Suchen

Motorsport Engineering

Toyota GR Supra GT4 startet zur neuen Motorsportsaison

| Redakteur: Maximiliane Reichhardt

Zur Motorsportsaison 2020 präsentiert Toyota den GR Supra GT4. Der Rennwagen basiert auf dem GR Supra und wurde von Toyota Motorsport weiterentwickelt.

Firmen zum Thema

Der Rennwagen GR Supra GT4 wurde speziell für den GT4-Kundensport entwickelt.
Der Rennwagen GR Supra GT4 wurde speziell für den GT4-Kundensport entwickelt.
(Bild: Toyota)

Für Motorsportsaison 2020 bietet Toyota den GR Supra GT4 an: Die Rennversion des Sportwagens soll ab März 2020 in ganz Europa zu Preisen ab 175.000 Euro netto erhältlich sein, Nordamerika und Asien folgen im weiteren Jahresverlauf heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Bildergalerie

Die Rennwagen-Version des GR Supra

Der auf dem Toyota GR Supra basierende und von Toyota Motorsport weiterentwickelte Rennwagen verfügt über einen 3,0-Liter-Sechszylinder mit Twin-Scroll-Turbolader, der 320 kW/430 PS und ein maximales Drehmoment von 650 Nm entwickelt. Die Kraftübertragung soll über eine Siebengang-Automatik und ein mechanisches Sperrdifferential an die Hinterräder erfolgen – auf Wunsch lassen sich die Gänge auch per Schaltwippen am Lenkrad wechseln.

Frontsplitter und Heckflügel bestehen, Toyota zufolge, aus nachhaltigen Naturfaserverbundwerkstoffen und helfen, das Gesamtgewicht auf 1.350 Kilogramm zu reduzieren. Wie bei der Serienversion des Toyota GR Supra verfügt der Rennwagen über eine MacPherson-Vorderachse und eine Mehrlenker-Hinterachse, die jedoch mit Stoßdämpfern von KW ausgestattet sind.

Das Bremssystem von Brembo mit geschlitzten Stahlbremsscheiben und Sechskolben-Festsattelbremse vorne beziehungsweise Vierkolben-Festsattelbremse hinten sichere beste Verzögerung unter allen Bedingungen.

Nach FIA-Standards

Komplettiert wird die Ausstattung durch Pirelli Reifen, einem Akrapovič-Abgassystem und Schmierstoffen von Ravenol. Um Sicherheit zu garantieren hat Toyota den GR Supra GT4 in eine leichte Stahlkarosserie verpackt und lässt ihn mit einem Überrollkäfig aus Stahl und einem Rennsitz mit Sechspunktgurt vorfahren, die den FIA-Standards entsprechen. Im Innenraum befindet sich eine Karbonfaser-Instrumententafel mit einem Display und einem Lenkrad, die speziell für den GT4-Wettbewerb entwickelt wurden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46209780)