Suchen

Produktion

Toyota investiert weiter in TNGA-Plattform

Toyota investiert 300 Millionen Euro in sein Werk in Valenciennes. Der japanische Autohersteller will seine Produktionsstätten nun schrittweise auf die Produktion von TNGA-basierten Fahrzeugen umstellen.

Firmen zum Thema

Toyota investiert in sein französisches Werk und bringt somit die Umstellung auf die Produktion von TNGA-basierten Fahrzeugen weiter voran.
Toyota investiert in sein französisches Werk und bringt somit die Umstellung auf die Produktion von TNGA-basierten Fahrzeugen weiter voran.
(Bild: Toyota)

Toyota investiert nach eigenen Angaben 300 Millionen Euro in sein Werk Toyota Motor Manufacturing France im französischen Valenciennes. Damit will der japanische Autohersteller den Produktionsstandort für die Umstellung auf die Fertigung der neuen Fahrzeugplattform TNGA (Toyota New Global Architecture) vorbereiten. Die Gesamtinvestitionen erhöhen sich nach Angaben des Herstellers auf 1,4 Milliarden Euro.

Mit der Investition will das Unternehmen seinem angepeilten Produktionsziel von 300.000 Fahrzeugen jährlich ein Stück näher kommen. Das Investitionsprogramm soll durch Fördergelder des französischen Staates und lokaler Behörden für Schulungen, Innovationen und weitere Verbesserungen der Umweltleistung der Anlage unterstützt worden sein. Bis zum Jahr 2020 soll ein Großteil aller neuen Modelle auf dieser Plattform aufbauen, die unter anderem das Fahrverhalten und die Sicherheit verbessern soll. Der neue Prius und der Crossover C-HR basieren bereits auf TNGA.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45104728)