Suchen

Entwicklungsdienstleister

Twintec übernimmt Kontec

| Redakteur: Jens Scheiner

Die Twintec AG übernimmt die Kontec GmbH zum 30. September 2015. Der verbindliche Kaufvertrag wurde geschlossen, der Vollzug der Transaktion wird Anfang des 4. Quartals 2015 erwartet. Der wirtschaftliche Übergang findet zum 1.10.2015 statt.

Firmen zum Thema

Die Twintec AG übernimmt die Kontec GmbH zum 30. September 2015. Der wirtschaftliche Übergang findet zum 1.10.2015 statt.
Die Twintec AG übernimmt die Kontec GmbH zum 30. September 2015. Der wirtschaftliche Übergang findet zum 1.10.2015 statt.
(Foto: Twintec)

Durch die Übernahme erwartet das Unternehmen nach eigenen Angaben einen Umsatzsprung im kommenden Geschäftsjahr auf 55 bis 60 Millionen Euro und einen EBITDA-Anstieg auf rund 3,5 Millionen Euro. Beide Werte stellen etwa eine Verdoppelung der Kenngrößen gegenüber dem Geschäftsjahr 2014 dar. Wie der Zulieferer mitteilte beträgt der Kaufpreis für die vollständige Übernahme von Kontec 7 Millionen Euro. Der Kontec Gründer und Geschäftsführer Klaus Bänsch wird zum 1.10.2015 in den Vorstand der Twintec AG berufen und hier den Bereich Technik übernehmen. Im Gegenzug scheidet Herr Armin Rosbach zum 30.09.2015 aus dem Vorstand aus.

Kontec entwickelt, konstruiert, simuliert und validiert Motoren und Abgasnachbehandlungs-Systeme für deutsche OEM. Durch die Übernahme kann Twintec den OEM Kunden nun komplette Abgasnachbehandlungs-Systeme anbieten. Twintec/Kontec wird dadurch zu einem der führenden Dienstleiter und Anbieter für OEM Abgasnachbehandlungs-Systeme und verfügt nach eigenen Angaben mit über 450 qualifizierten Mitarbeitern in Europa über die kritische Größe, um im OEM Geschäft langfristig erfolgreich zu sein.

Weiteres Wachstum geplant

Die Kontec GmbH hat 2014 einen Umsatz von 34 Millionen Euro und einen EBITDA von 1,7 Millionen Euro erwirtschaftet. Neben strategischen Synergien ergeben sich auch erhebliche Potentiale auf der Kostenseite. So sollen ab 2016 Kosten von insgesamt rund zwei Millionen Euro pro Jahr eingespart werden. Neben organischem Wachstum plant Twintec weiter auch durch Akquisitionen zu wachsen. Die 2014 übernommene Baumot AG hat nach Angaben des Unternehmens dazu beigetragen, den Umsatz zu erhöhen, die Kosten zu senken, das Technologieportfolio auszubauen und den Zugang zu den internationalen Märkten zu stärken. Die schweizerische Baumot AG wurde in 2014 in die Twintec-Gruppe integriert.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43628958)