Motorsport Engineering Umicore und Formel E planen Batterierecycling

Redakteur: Maximiliane Reichhardt

Die Formel E arbeitet mit Umicore zusammen, um Batteriezellen zu recyclen. Die so gewonnenen Rohstoffe sollen wieder in Batterien oder anderen Produkten verwendet werden.

Anbieter zum Thema

Die Formel E will mit Umicore zusammenarbeiten, um die Batteriezellen der Saisons 1 und 2 zu recyceln.
Die Formel E will mit Umicore zusammenarbeiten, um die Batteriezellen der Saisons 1 und 2 zu recyceln.
(Bild: Formel-E)

Die Formel E hat eine Partnerschaft mit dem Materialtechnik- und Recyclingkonzern Umicore als Partner des Recyclings bekannt gegeben. Hierbei werde Umicore die Lithium-Ionen-Batteriemodule der ersten beiden Rennsaisons der elektrischen Straßenrennserie recyceln.

Rückgewinnung hochwertiger Metalle

Die Formel-E-Batterien aus den ersten zwei Saisons wurden eigenen Angaben zufolge gesammelt und werden derzeit von Umicore recycelt. Der Rückgewinnungsprozess umfasse das Sortieren der Batterien, die Demontage der Batteriepacks und das Recycling hochwertiger Metalle. Diese sollen dank eines Schmelzprozesses und anschließender hydrometallurgischer Behandlung wiedergewonnen werden. Ziel ist es, die so gewonnenen Metalllegierungen erneut in wiederaufladbaren Batterien oder anderen Produkten einzusetzen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45754319)