Suchen

Zulieferer Valeo plant elektrischen Kompressor

| Autor / Redakteur: Wolfgang Pester / Jens Scheiner

Bis zum Jahr 2016 will Valeo seinen elektrischen Kompressor in einem Pkw mit Turbo-Direkteinspritzer auf den Markt bringen, der mächtig aus dem Drehzahlkeller beschleunigen soll – ohne Turboloch.

Firmen zum Thema

Der E-Kompressor optimiert die Beschleunigung des Pkw und senkt darüber hinaus im 12-Volt-Bordnetz-Betrieb den Kraftstoffverbrauch um etwa zehn Prozent.
Der E-Kompressor optimiert die Beschleunigung des Pkw und senkt darüber hinaus im 12-Volt-Bordnetz-Betrieb den Kraftstoffverbrauch um etwa zehn Prozent.
(Foto: Valeo/Klaus Venus)

Die auf dem „Media Day“ am Hockenheimring präsentierte elektrisch angetriebene Power-Assistenz wird laut Valeo ab 2016 in zwei Oberklasse-Pkw erhältlich sein. Die Besonderheit: Der elektrische Kompressor hat laut Unternehmen unabhängig vom Abgasstrom eine Ansprechzeit von 250 Millisekunden. Bei höheren Drehzahlen übernimmt der Abgasturbolader die Beatmung der Brennräume.

Bildergalerie

Sprit sparen trotz hoher Leistung

Wie viel Fahrspaß hinter der Entwicklung steckt, hat Valeo in der Alfa Romeo Giulietta demonstriert. Ihr modifizierter 1,75-Liter-Vierzylindermotor mit Abgasturbolader und direkter Benzineinspritzung stellt eine Leistung von 257 kW/350 PS bei maximal 6.500/min bereit und stemmt 410 Newtonmeter maximales Drehmoment bei 3.500/min auf die Kurbelwelle. Bei Vollgas im dritten Gang stürmt die Giulietta mit Maranello-Sound brachial los und setzt bei unter 1.500/min bereits 350 Newtonmeter frei. Alles ohne Turboloch mit viel Kraft im Überfluss.

Kostengünstige Hybrid-Lösung

Der E-Kompressor nutzt dabei das herkömmliche 12-Volt-Bordnetz – kombiniert mit dem künftigen 48-Volt-Bordnetz kann er laut Hersteller die Leistung und Effizienz noch steigern. Doch selbst mit dem 12-Volt-Bordnetz lässt sich der Kraftstoffverbrauch nach Angaben des Zulieferers um etwa zehn Prozent senken. Noch deutlich mehr lässt sich sparen, wenn die Technik mit einem System zur Energierückgewinnung gekoppelt wird. Mit dem E-Kompressor ist laut Valeo eine kostengünstige Hybrid-Lösung möglich. Damit sei im europäischen Fahrzyklus „NEFZ“ eine Kraftstoffeinsparung zwischen 15 Prozent und 20 Prozent machbar.

(ID:43084184)