Robotaxis Valeo und Navya entwickeln Level-4-Systeme

Redakteur: Tanja Schmitt

Valeo und Navya wollen weiterhin gemeinsam Shuttles entwickeln. Im nächsten Schritt geht es dabei um Level-4-Fahrsysteme.

Firmen zum Thema

Valeo und Navya intensivieren ihre Zusammenarbeit im Bereich autonome Shuttles.
Valeo und Navya intensivieren ihre Zusammenarbeit im Bereich autonome Shuttles.
(Bild: Lilacpop Studio/Valeo)

Valeo und Navya vertiefen ihre Zusammenarbeit im Bereich autonome Shuttles. Navya nutzt für seine Fahrzeuge bereits die Technik des französischen Zulieferers. In einem nächsten Schritt sollen nun gemeinsam autonome Fahrsysteme vom Level 4 entwickelt werden und innerhalb der nächsten drei Jahre auf den Markt kommen.

Im Mittelpunkt der Kooperation stehen Kameras, KI-Software und elektronische Steuergeräte (ECUs). Valeo liefert die Sensoren und die dazugehörigen Algorithmen, die es dem Fahrzeug ermöglichen, seine Umgebung wahrzunehmen. Navya teilt im Gegenzug die bei den Tests gesammelten technischen und funktionalen Daten. Im Anschluss fertigt Valeo die nötigen Komponenten. Diese werden wiederum in die Navya-Shuttles eingebaut.

Navya-Shuttles mit Valeo-Technik

Wie beide Unternehmen mitteilen wurden bis Ende 2020 insgesamt 180 Fahrzeuge verkauft. Valeo entwickelt die Systeme zum autonomen Fahren. Dazu gehören Komponenten wie Ultraschallsensoren, Kameras und laut eigenen Angaben das erste 3-D-Lidar, das in Serie geht. Das Unternehmen liefert zudem das Steuergerät, das die gesammelten Daten miteinander verknüpft und verarbeitet. Dieses ECU erstellt ein detailliertes 360-Grad-Bild der Fahrzeugumgebung und nutzt Algorithmen, um Objekte zu erkennen und Sicherheitsfunktionen bereitzustellen. Die aus der ersten Entwicklungsphase resultierenden Anwendungen werden für das dritte Quartal 2022 erwartet.

(ID:47474389)