Suchen

Personalie

VDA: Dr. Kurt-Christian Scheel wird neuer Geschäftsführer

| Redakteur: Jens Scheiner

Der Verband der Automobilindustrie hat in Dr. Kurt-Christian Scheel einen neuen Geschäftsführer gefunden. Scheel tritt ab dem 1. Januar 2018 die Nachfolge von Dr. Kay Lindemann an, der zur Deutschen Lufthansa wechselt.

Firmen zum Thema

Dr. Kurt-Christian Scheel ist ab dem 1. Januar 2018 neuer Geschäftsführer des VDA. Scheel tritt die Nachfolge von Dr. Kay Lindemann an.
Dr. Kurt-Christian Scheel ist ab dem 1. Januar 2018 neuer Geschäftsführer des VDA. Scheel tritt die Nachfolge von Dr. Kay Lindemann an.
(Bild: VDA)

Dr. Kurt-Christian Scheel wird zum 1. Januar 2018 neuer Geschäftsführer des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). Er folgt auf Dr. Kay Lindemann, der zu Beginn des neuen Jahres zur Deutschen Lufthansa wechselt und dort Leiter Konzernpolitik und Bevollmächtigter des Lufthansa-Vorstandes wird.

Scheel verantwortet derzeit die politische Arbeit von Bosch gegenüber Bundestag und Bundesregierung, Bundesländern und der Europäischen Union. Davor war er seit 1996 in verschiedenen Positionen beim Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI) tätig. Dort gestaltete er die Umwelt-, Klima- und Nachhaltigkeitspolitik sowie die Rechtspolitik. Wie der VDA mitteilte, hat Scheel die Neuaufstellung in der Energie- und Klimapolitik und die Begleitung der Digitalpolitik in Deutschland und Europa mitgestaltet. Außerdem setzte er zahlreiche Impulse für die politischen Rahmenbedingungen im Bereich Mobilität.

Dr. Lindemann kam im Oktober 2008 zum VDA und koordinierte die politische Arbeit des VDA in Berlin und Brüssel. Seit 2010 ist er Mitglied der Geschäftsführung des VDA.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44942077)