Produktion Volvo eröffnet erstes Montagewerk in den USA

Redakteur: Svenja Gelowicz

Der Autohersteller Volvo hat heute (20. Juni) sein Werk im US-amerikanischen Bundesstaat South Carolina eröffnet. Es ist das erste Montagewerk des OEM in den USA.

Anbieter zum Thema

Volvo hat sein erstes Werk in den USA eröffnet. In Charleston, South Carolina, soll dort ab Herbst 2018 der neue Volvo S60 entstehen.
Volvo hat sein erstes Werk in den USA eröffnet. In Charleston, South Carolina, soll dort ab Herbst 2018 der neue Volvo S60 entstehen.
(Bild: obs/Volvo Cars)

Der schwedische OEM Volvo hat das erste Werk in den USA gebaut: Ab Herbst soll dort der neue Volvo S60 entstehen. Ab dem Jahr 2021 soll in dem Werk dann auch die nächste Generation des Premium-SUV Volvo XC90 vom Band laufen. Bei voller Auslastung können in dem Werk 150.000 Fahrzeuge pro Jahr produziert werden, die Fahrzeuge aus Charleston sind für den US-Markt und für den internationalen Export bestimmt.

In den folgenden Jahren entstehen bis zu 4.000 Arbeitsplätze, verkündete der Hersteller bei der heutigen Eröffnung – zum Ende dieses Jahres sollen es 1.500 sein.

Aktuell ist Volvo in Europa mit zwei Produktionswerken und einem Motorenwerk, in China mit drei Automobil- und einem Motorenwerk sowie in Indien und Malaysia mit Montagewerken präsent.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45362912)