Elektronik

Volvo und Heraeus investieren in flexible Sensorfolie

| Redakteur: Maximiliane Reichhardt

Die Sensormatrix besteht aus sehr dünnen Schichten aus anpassungsfähigen Materialien, die unterschiedliche elektromechanischen Eigenschaften haben.
Die Sensormatrix besteht aus sehr dünnen Schichten aus anpassungsfähigen Materialien, die unterschiedliche elektromechanischen Eigenschaften haben. (Bild: Timka Seppänen)

Heraeus und Volvo wollen im Rahmen einer Investitionsrunde von Forciot in das Start-up-Unternehmen investieren. Forciot will so seinen internationalen Geschäftseinstieg erweitern.

Forciot teilt mit, dass die Heraeus Holding und Volvo im Rahmen der Investitionsrunde der Serie A in das Start-up investieren. Das Unternehmen beschreibt sein Produkt als eine anpassungsfähige Elektronik inklusive Softwarealgorithmen. Diese Sensormatrix soll Kraft, Gewicht, Balance und Druck präzise messen und ausgewerten können. Das System soll außerdem als Human Machine Interface (HMI)-Touchsteuerung angewendet werden können.

Insgesamt habe Forciot vier Millionen Euro sammeln können. Heraeus ist dabei der Hauptinvestor in dieser Finanzierungsrunde. „Dank dieser Investition können wir unseren Betrieb weiter ausbauen, um uns auf die Massenproduktionsphase vorzubereiten“, sagt Maria Alm, Mitbegründerin und CEO von Forciot. Außerdem sollen die Bereiche Global Sales, Marketing und Technologie ausgebaut werden.

Über Forciot

Forciot ist ein finnisches Start-up, das im Dezember 2015 gegründet wurde und IoT-Sensoranwendungen entwickelt. Die dehnfähige Elektronik kann laut Forciot in Produkte und Geräte integriert werden, um Kraft, Gewicht, Balance und Druck zu messen. Die Hauptgeschäftsfelder von Forciot sind nach eigenen Angaben die Bereiche Automotive, Logistik und Wearables.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zum Beitrag schreiben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45716622 / Elektronik)