China Market Insider Warum Pony.ai trotz Rückschlägen weiter Investoren begeistert

Für das Robotaxi-Unternehmen lief es zuletzt nicht rund. Ein Unfall mit einem Fahrzeug, das mit der Technik des Start-ups ausgestattet war, führte gar zu einem Rückruf. Dennoch schoss die Bewertung zuletzt weiter in die Höhe.

Pony.ai wird inzwischen mit 8,5 Milliarden Dollar bewertet.
Pony.ai wird inzwischen mit 8,5 Milliarden Dollar bewertet.
(Bild: Pony.ai)

Trotz zahlreicher Rückschläge hat das chinesische Start-up Pony.ai, ein Anbieter von Produkten für das autonome Fahren, erneut eine fette Finanzspritze erhalten. In einer D-Finanzierungsrunde sei die Bewertung des Unternehmens auf 8,5 Milliarden US-Dollar gestiegen, berichteten chinesische Medien. Nach den letzten Runden hatte sie noch bei etwa 5,3 Milliarden Dollar gelegen.

Das Unternehmen erklärte diesen Erfolg am Kapitalmarkt in seinen Pressemitteilungen mit „erfolgreich erreichten technischen Meilensteinen“. Zumindest in Teilen dokumentiert das anhaltende Interesse der Investoren aber wohl auch deren Risikobereitschaft. Sie setzen ihre Chips im großen Roulettespiel auf das autonome Fahren, obwohl immer noch nicht sicher ist, ob und wann sich das erfolgreichen kommerzialisieren lässt.