Systementwicklung Webasto und IAV elektrifizieren Nutzfahrzeuge

Redakteur: Tanja Schmitt

Der Automobilzulieferer Webasto und der Entwicklungsdienstleister IAV kooperieren bei der Entwicklung elektrischer Nutzfahrzeuge.

Firmen zum Thema

Gehört auch ins Portfolio: E-Bagger.
Gehört auch ins Portfolio: E-Bagger.
(Bild: Webasto)

Die Emissionsrichtlinien werden strenger und die Nachfrage nach E-Modellen wächst – auch bei Nutzfahrzeugen. Webasto und IAV kooperieren deshalb im Bereich elektrische Nutzfahrzeuge. Das Ziel: eine nahtlose Systementwicklung für E-Nutzfahrzeuge, also Busse, Lkw und Arbeitsmaschinen. Die Kooperation ist laut der Unternehmen unbefristet.

Webasto liefert Komponenten, wie Batterien, Hochvoltheizer und Wärmepumpen. Der Engineering-Dienstleister IAV bringt seine Kompetenz in der Fahrzeugentwicklung und Systemintegration ein, etwa in der Hochvoltintegration und im Thermomanagement.

Frühere Zusammenarbeit

Die beiden Unternehmen haben bereits in der Vergangenheit zusammengearbeitet. Webasto und IAV entwickelten damals gemeinsam einen E-Baukasten für Nutzfahrzeuge. Mit diesem sollen sich Diesel-Doppeldeckerbusse für Touristikfahrten auf Elektro-Antriebe umrüsten lassen.

(ID:47303219)