Suchen

Zulieferer Analog Devices kauft Radar-Spezialist Symeo

| Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Das Münchener Unternehmen Symeo hat sich auf Radar-Hardware und -Software für Automobil- und Industrieanwendungen spezialisiert. Der Elektronikkonzern Analog Devices gab nun dessen Übernahme bekannt.

Firmen zum Thema

Analog Devices übernimmt den Sensorspezialisten Symeos. Durch die Zusammenführung möchte Analog Devices künftig leistungsstärkere Radar-Anwendungen anbieten können.
Analog Devices übernimmt den Sensorspezialisten Symeos. Durch die Zusammenführung möchte Analog Devices künftig leistungsstärkere Radar-Anwendungen anbieten können.
(Bild: Analog Devices )

Analog Devices (ADI) kauft den Radar-Spezialist Symeo. Das Unternehmen erhofft sich durch den Zukauf, mit Symeos Signalverarbeitungsalgorithmen den eigenen Kunden eine Radar-Plattform mit Verbesserungen in Bezug auf Winkelgenauigkeit und Auflösung anbieten zu können. Das Produktportfolio von ADI soll mit Symeos System- und Algorithmen-Know-how künftig um leistungsstärkere Radar-Systeme mit einer genaueren Erfassung erweitert werden. Die industrielle Hochpräzisions-Radar-Technologie von Symeo wurde ursprünglich innerhalb der Siemens AG entwickelt und 2005 von der Siemens Technology Accelerator GmbH als eigenständige Einheit ausgegliedert.

„Mit der Übernahme stellen wir durch die Kombination mit der Technologieplattform und der breiten Marktabdeckung von ADI sicher, dass wir auch in Zukunft weiter Innovationen bieten können, nicht nur im industriellen Bereich, sondern auch in der Automobil- und Luftfahrtindustrie“, sagt Dr. Rudolf Freytag, CEO des Siemens Technology Accelerator. Das Symeo-Team wird dem Geschäftsbereich „Autonomous Transportation and Safety“ von ADI beitreten und weiterhin seinen Sitz in München haben.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45187975)