Suchen

Elektronik Beheizbare Frontscheibe mit leitfähiger Silberschicht

| Redakteur: Wolfgang Sievernich

Volkswagen hat eine beheizte Frontscheibe mit leitfähiger Silberschicht vorgestellt. Eine Wischerablageheizung soll zudem das Anfrieren der Wischblätter verhindern.

Firmen zum Thema

Eine elektrisch leitfähige Silberschicht in der Frontscheibe erleichert bei gefrorenen Scheiben das Abtauen. Im Sommer wirkt die Schicht als passives Hitzeschild.
Eine elektrisch leitfähige Silberschicht in der Frontscheibe erleichert bei gefrorenen Scheiben das Abtauen. Im Sommer wirkt die Schicht als passives Hitzeschild.
(Bild: Volkswagen)

Beheizbare Frontscheiben gibt es bereits seit Jahren. In die Verbundglasfrontscheibe eingelassene Heizdrähte sollen beim Abtauen vereister Scheiben helfen. Doch besonders im abendlichen Gegenverkehr oder bei tiefstehender Sonne können die feinen Metalldrähte für den Fahrer sichtbar werden.

Volkswagen hat jetzt eine andere Technik vorgestellt: Eine hauchdünne, elektrisch leitfähige Silberschicht in der Frontscheibe produziert durch umgewandelten Strom die nötige Wärme, um ein Abtauen zu erleichtern. Maximal 400 bis 500 Watt Leistung nimmt die Scheibe dazu auf. Zusätzlich befinden sich im unteren Bereich der Frontscheibe von außen unsichtbare Heizdrähte als Wischerablageheizung, um das Anfrieren der Wischblätter zu vermeiden. Im Sommer wirkt die Silberschicht dagegen als passives Hitzeschild: Bis zu 60 Prozent der Sonnenwärme werden reflektiert, die Temperatur im Innenraum sinkt so verglichen mit einer konventionellen Scheibe mit Grüntönung um bis zu 15 Grad. Bei heißen Umgebungstemperaturen soll das nicht nur dem Fahrer nützen – die Klimaanlage kann so schneller die gewünschte Innenraumtemperatur herstellen. Volkswagen bietet die Scheibe ab sofort optional an.

(ID:44491754)