Suchen

Zulieferer Covestro eröffnet Produktionsanlage für Flachfolien

Redakteur: Jens Scheiner

Covestro nimmt am Standort Dormagen eine neue Produktionsanlage für mehrschichtige Flachfolien in Betrieb. In der Gesamtinvestition von rund 20 Millionen Euro ist auch die zugehörige Infrastruktur und Logistik enthalten.

Firmen zum Thema

Symbolische Inbetriebnahme der neuen Produktionsanlage in Dormagen (v. l.): NRW-Standortleiter Dr. Klaus Jaeger, Produktionsvorstand Dr. Klaus Schäfer, Nina Schmarander (Leiterin Specialty Films), Projektleiter Rene Ahlers und Thorsten Dreier (Leiter Produktion und Technik des Segments CAS).
Symbolische Inbetriebnahme der neuen Produktionsanlage in Dormagen (v. l.): NRW-Standortleiter Dr. Klaus Jaeger, Produktionsvorstand Dr. Klaus Schäfer, Nina Schmarander (Leiterin Specialty Films), Projektleiter Rene Ahlers und Thorsten Dreier (Leiter Produktion und Technik des Segments CAS).
(Bild: Covestro)

Covestro nimmt eine neue Produktionsanlage in Dormagen in Betrieb. Insgesamt investierte der Zulieferer nach eigenen Angaben rund 20 Millionen Euro am Standort und schafft 15 neue Arbeitsplätze. In dem auf Polycarbonat-Flachfolien spezialisierten Kompetenzzentrum in Dormagen sind die Produktion, ein Technikum für Folienverarbeitung, ein Showroom sowie zwei neu eingerichtete Forschungslaboratorien untergebracht.

Mit der neuen Coextrusionsanlage lassen sich mehrschichtige Flachfolien produzieren. Die Folien kommen in Sicherheitskarten, im Autoinnenraum und medizintechnischen Geräten sowie in Displays zum Einsatz.

(ID:44782868)