Suchen

Elektromobilität

Daimler: E-Actros geht 2018 in den Kundeneinsatz

| Redakteur: Svenja Gelowicz

Nach dem Leicht-Lkw E-Canter bringt Mercedes-Benz jetzt eine Testflotte von zehn schweren Elektro-Lkws namens „E-Actros“: Kunden sollen zwei Varianten des Fahrzeugs unter realen Bedingungen testen.

Firmen zum Thema

Zehn Prototypen des Modells E-Actros gehen nun zunächst zu ausgewählten Kunden, wo Erfahrungen mit der neuen Antriebstechnik gesammelt werden sollen.
Zehn Prototypen des Modells E-Actros gehen nun zunächst zu ausgewählten Kunden, wo Erfahrungen mit der neuen Antriebstechnik gesammelt werden sollen.
(Bild: Daimler AG)

Daimler schickt den schweren Lkw E-Actros auf die Straße: Kunden testen zehn Fahrzeuge in zwei Varianten mit 18 beziehungsweise 25 Tonnen Gesamtgewicht auf Alltagstauglichkeit und Wirtschaftlichkeit. Die Kunden sind Dachser, Edeka, Hermes, Kraftverkehr Nagel, Ludwig Meyer, Pfenning Logistics, TBS Rhein-Neckar und Rigterink aus Deutschland sowie Camion Transport und Migros aus der Schweiz – sie verteilen allesamt Waren im Stadtverkehr – aber in völlig unterschiedlichen Branchen und Kategorien.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Die Fahrzeuge werden bei allen Kunden für Aufgaben eingesetzt, die sonst mit konventionellen Dieselantrieben erledigt werden. Die Pilotkunden testen die Fahrzeuge im Realbetrieb für zwölf Monate, dann gehen die Lkws für noch einmal zwölf Monate an eine zweite Runde von Kunden.

Serienreife ab 2021

Daimlers Ziel ist, die Serien- und Marktreife wirtschaftlich konkurrenzfähiger Elektro-Lkws für den innerstädtischen schweren Verteilerverkehr ab 2021 realisieren zu können. „Wir haben ein Fahrzeug entwickelt, das komplett auf Elektromobilität ausgelegt ist. Im Vergleich zu unserem Prototyp ist technisch einiges passiert: Insgesamt elf Batteriepakete sichern nun die Stromversorgung – und soweit es möglich war, verwenden wir serienreife bzw. seriennahe Teile, die sich bereits bewährt haben“, so Stefan Buchner, Leiter Mercedes-Benz Lkw.

Bereits auf der Nutzfahrzeug IAA 2016 in Hannover zeigte Mercedes-Benz das Konzeptfahrzeug eines schweren elektrischen Verteiler-Lkw für den urbanen Raum. Ein interdisziplinäres Team von Daimler Trucks konzipierte, unter Nutzung Daimler-weiten Know-hows, ein Fahrzeug, das den Einsatz im Alltagsbetrieb meistern und in geringer Stückzahl bereits 2018 kurzfristig in Kundenhand übergeben werden kann. Dabei gibt es noch zahlreiche technische und vor allem auch betriebswirtschaftliche Fragestellungen zu lösen, allen voran die Reichweite und Kosten der Batterien, aber auch die notwendige Infrastruktur für den Einsatz in den gewerblichen Flotten der Kunden.

„Mit dem Mercedes-Benz E-Actros geben wir jetzt einen schweren Elektro-Lkw als Zwei- und Dreiachser in Kundenhand. Zunächst steht dabei der innerstädtische Waren- und Lieferverkehr im Fokus – die hier benötigten Reichweiten kann unser Mercedes-Benz eActros sehr gut abdecken“, ergänzt Buchner.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45155622)