Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Wirtschaft Die Autobranche wagt den Neustart in Etappen

Autor / Redakteur: Claus-Peter Köth / Svenja Gelowicz

Nach dem Corona-Shutdown laufen die Werke der Autohersteller und Zulieferer wieder schrittweise hoch. Eine Rückkehr zur Normalität wird jedoch Monate dauern. Die weltweite Pkw-Produktion bricht in diesem Jahr einer Prognose zufolge um über 20 Prozent ein.

Firma zum Thema

Bei Volkswagen laufen die Werke seit Montag (27. April) bei zehn bis 15 Prozent Auslastung.
Bei Volkswagen laufen die Werke seit Montag (27. April) bei zehn bis 15 Prozent Auslastung.
(Bild: Volkswagen)

Die europäische Automobilindustrie hat mit dem schrittweisen Wiederanlauf der Produktion nach dem Corona-Shutdown begonnen. Zunächst waren es die Komponentenwerke der OEMs, die wieder die Produktion aufgenommen hatten, um in einem ersten Schritt die Versorgung der Werke in China sicherzustellen. Die Fahrzeugwerke folgten sukzessive seit Ende April.

Volkswagen Pkw zum Beispiel startete ab dem 20. April mit der Fertigung in Zwickau und Bratislava. Eine Woche später gingen die übrigen deutschen Produktionsstätten in Betrieb sowie die Werke in Portugal, Spanien, Russland und den USA. Im Laufe des Monats Mai soll auch in Südafrika, Argentinien, Brasilien und Mexiko wieder produziert werden.

Über den Autor

 Claus-Peter Köth

Claus-Peter Köth

Chefredakteur