Suchen

Elektromobilität

Eine Million E-Fahrzeuge in den USA

| Autor/ Redakteur: Holger Holzer/SP-X / Christian Otto

In den USA fährt das E-Auto aus der Nische. Die zuständige Behörde meldete mit einer Million Fahrzeugen einen psychologisch wichtigen Wert beim Bestand.

Firmen zum Thema

Die E-Mobilität kommt in den USA langsam aus der Nische.
Die E-Mobilität kommt in den USA langsam aus der Nische.
(Bild: Chevrolet)

In den USA wurde eine magische Grenze beim Elektroautobestand überschritten: Im Oktober 2018 ist das einmillionste E-Mobil neu zugelassen worden. Das meldete das Nationale Amt für Energieeffizienz und erneuerbare Energien.

Zulassungszahlen steigen stark an

Die ersten E-Autos und Plug-in-Hybride rollten in den USA Ende 2010 auf die Straße, bis 2012 blieben die monatlichen Verkäufe jedoch unter der Marke von 5.000 Einheiten. Seit Mai 2018 liegt die Zahl der Neuzulassungen oberhalb von 20.000 Einheiten, im September gab es den Rekordwert von 45.000 Fahrzeugen.

In Deutschland lag hingegen der Bestand an reinen E-Autos und Plug-in-Hybriden zum Stichtag am Jahresanfang bei 98.280 Fahrzeugen. Mittlerweile wird die 100.000er-Marke deutlich übertroffen sein. Die meisten E-Mobile dürfte es in China geben, Experten schätzen ihre Zahl auf über 1,2 Millionen. Weltweit sind aktuell mehr als drei Millionen E-Autos unterwegs.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45632954)