Vernetzung

Einheitlicher Standard für Fahrzeugdaten

| Redakteur: Thomas Günnel

Der Kartenspezialist Here und Mitglieder der Automobilindustrie wollen einen einheitlichen Standard für fahrzeugeigene Daten festlegen.
Der Kartenspezialist Here und Mitglieder der Automobilindustrie wollen einen einheitlichen Standard für fahrzeugeigene Daten festlegen. (Foto: Here)

Der Kartenspezialist Here und führende Mitglieder der Automobilindustrie beraten über einen international einheitlichen Standard für fahrzeugeigene Daten.

Here und zwölf führende Unternehmen der Automobilindustrie haben sich am 6. September in Auburn Hills, Michigan, getroffen, um ein international einheitliches Schnittstellenformat zu entwickeln. Das Ziel ist ein Standard, fahrzeugeigene Sensordaten einheitlich an eine Location Cloud zu übermitteln. Unter den Teilnehmern befanden sich unter anderem Vertreter von Fiat Chrysler Automobiles, der Ford Motor Company, der General Motors Company, Inrix, der Robert Bosch GmbH und TomTom.

Kompatible Datenbasis schaffen

Der Standard soll die Entwicklung des automatisierten Fahrens weltweit beschleunigen und sicherstellen, dass die Basis industrieweit verfügbar ist. Die generierten Daten wären somit immer kompatibel, herstellerunabhängig. Zudem lassen sich die Daten so in kurzer Zeit sammeln, verarbeiten und analysieren – zum Beispiel um ein detailliertes Echtzeitbild der Verkehrsverhältnisse zu entwerfen. Die Veranstaltung in Michigan folgte einem Initialtreffen im Juli dieses Jahres in Berlin, bei dem 16 Unternehmen bestehend aus Automobilherstellern, Systemlieferanten und Zulieferern zusammenkamen. Dort wurde in einem ersten Schritt bereits die Diskussion über einen einheitlichen Schnittstellenformats angestoßen.

Der technische Hintergrund

„Um dem Versprechen des autonomen Autos gerecht zu werden, müssen alle Verkehrsteilnehmer in der Lage sein, untereinander Informationen auszutauschen. Um dies zu erreichen, sind industrieweite Standards nötig“, sagt Gerrit Schneeman, Senior Analyst bei IHS. Auf dem zweiten Branchenforum diskutierten die Teilnehmer technische Herausforderungen wie beispielweise Dateninhalt, Sicherheit, Anonymisierung sowie technische Genauigkeit und Effizienz. Ein weiteres Thema war die Art und Weise, wie eine Schnittstellenspezifikation am besten an eine neutrale Normungsorganisation übergeben werden kann, um die Zusammenarbeit aller Industriebeteiligten zu ermöglichen.

Here diskutierte bereits vorab eine schnelle Übernahme der ersten, vorgeschlagenen Spezifikation mit zwei führenden Organisationen für die Entwicklung solcher Standards. Diese wurde im Juni der gesamten Automobilindustrie durch eine Creative Commons Lizenz zur freien Verfügung gestellt. Im November will das Unternehmen zudem auf einer Veranstaltung in Tokio auch mit asiatischen Unternehmen aus der Automobilindustrie die industrieweite Zusammenarbeit zu diskutieren.

Bereits teilautonom unterwegs

Diverse Automobilhersteller haben inzwischen Konzeptfahrzeuge und Bedienkonzepte zum vernetzten Fahren vorgestellt. Audi lud im Frühjahr zur Testfahrt eines teilautomatisiert fahrenden A7. Daimler Trucks zeigte vor wenigen Tagen in Stuttgart den ersten teilautomatisiert fahrenden Serien-Lkw, der bereits die Zulassung für den Betrieb auf deutschen Autobahnen hat und Volvo will das Assistenzsystem ab dem Jahr 2018 im XC90 einsetzen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zum Beitrag schreiben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43648664 / Elektronik)