IAA 2017 Elring Klinger: Konzepte rund um den Antrieb

Redakteur: Jens Scheiner

Elring Klinger zeigt auf der IAA Konzepte rund um den Antrieb. Hierzu zählen neben Kunststoff-Leichtbauteilen vor allem Batterie- und Brennstoffzellentechniken.

Firmen zum Thema

Elring Klinger zeigt auf der IAA unter anderem einen PEM-Brennstoffzellenstack zur Integration in Fahrzeugsysteme als Brennstoffzellen-Batterie-Hybridsystem oder Range-Extender.
Elring Klinger zeigt auf der IAA unter anderem einen PEM-Brennstoffzellenstack zur Integration in Fahrzeugsysteme als Brennstoffzellen-Batterie-Hybridsystem oder Range-Extender.
(Bild: ElringKlinger)

Elring Klinger zeigt auf der 67. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) vom 12. bis zum 24. September 2017 in Frankfurt am Main Lösungen für Antriebstechnologien. An Stand F14 in Halle 8.0 können sich Besucher über optimierte Verbrennungsmotoren, Hybridmotoren oder Batterie- und Brennstoffzellentechniken informieren. Hier stehen sowohl Komponenten für Lithium-Ionen-Batterien als auch komplette Batteriemodule und -systeme sowie Brennstoffzellenstacks im Mittelpunkt –beispielsweise eine Niedertemperatur-Brennstoffzelle mit integrierten Systemfunktionalitäten. Der 300-Zellen-Stack auf Basis metallischer Bipolarplatten mit einer elektrischen Leistung von 63 kWel lässt sich in Fahrzeugsysteme als Brennstoffzellen-Batterie-Hybridsystem oder Range-Extender integrieren.

Neben Innen- und Außen-Lamellenträger für Elektrogetriebe zeigt der Zulieferer Kunststoff-Leichtbauteile für den Antriebsstrang, wie Motorträger und andere Aggregate-Halterungen, etwa Kunststoff-Getriebehalter. Außerdem können sich die Besucher über Leichtbaukonzepte für den Karosseriebereich informieren, beispielsweise Türmodulträger und Cockpitquerträger.

Elring Klinger auf der IAA, Halle 8.0, Stand F14

(ID:44829575)