Suchen

Elektronik Fahrerassistenzsystem: KI erzeugt kontextabhängige Sprachausgaben

| Autor: Sven Prawitz

Der Automobilzulieferer Mitsubishi Electric hat ein System entwickelt, das Informationen zu Objekten erzeugt und situationsbezogen in die Ansagen der Navigation integriert.

Firmen zum Thema

(Bild: Mitsubishi Electric)

Um eine intuitive Interaktion mit dem Fahrer eines Fahrzeugs zu ermöglichen, hat der Zulieferer Mitsubishi Electric ein System entwickelt, dass Szenen erkennt und kontextabhängig Sprachausgaben erzeugt. Angewendet in der Fahrzeugnavigation kann der Fahrer statt einer Entfernungsangabe beispielsweise eine szeneabhängige Aussage bekommen: „vor dem Briefkasten rechts abbiegen“ oder „dem grauen Auto folgen, das rechts abbiegt“.

Darüber hinaus könne das System Sprachwarnungen, wie beispielsweise „ein Fußgänger überquert die Straße“, wenn ein Mensch den Weg des Autos kreuzt, geben. Um diese Funktionalität zu erreichen, analysiert das System eigenen Angaben zufolge Szenarien, um unterscheidbare, visuelle Orientierungspunkte und dynamische Elemente der Szene zu identifizieren. Die erkannten Objekte und Ereignisse werden verwendet, um intuitive Sätze zu generieren.

Bildergalerie

Eigene KI-Technik

Das System basiert auf der eigenen KI-Technik „Maisart“, die multimodale Sensorinformationen analysiert. Laut Mitsubishi Electric nutzt das System Daten von Kameras, Mikrofonen und Lidar-Sensoren. Um diesen verschiedenen Informationskategorien Priorität einzuräumen, werden auffällige unimodale Informationen automatisch gewichtet, um eine geeignete Wortwahl zur genauen Beschreibung von Szenen zu unterstützen.

Dieses Video beschreibt die Funktion des Systems:

Über Mitsubishi Electric

Mitsubishi Electric ist ein japanisches Unternehmen und liegt auf der Liste der umsatzstärksten Automobilzulieferer auf Platz 55. Das Unternehmen hat die selben Wurzeln wie der Autohersteller Mitsubishi Motors und Mitsubishi Heavy Industries. Der Mitsubishi-Konzern wurde allerdings kurz nach Ende des zweiten Weltkriegs zerschlagen, so dass die drei genannten Unternehmen heute außer dem Logo und ihrer Historie nichts mehr gemeinsam haben.

Mitsubishi Electric hat fast 150.000 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz von etwa 37 Milliarden Euro. Das Unternehmen ist in neun Branchen tätig: Gebäudetechnik, Energietechnik, Transportsysteme, Kommunikationstechnik, Klimatisierung, Fabrikautomatisierung, Automobil, Halbleiter und Raumfahrt. Produkte im Bereich Automobil sind zum Beispiel Steuergeräte für Motoren und Schließsysteme und Starter-Generatoren.

(ID:46735603)

Über den Autor

 Sven Prawitz

Sven Prawitz

Technikjournalist