Suchen

Automobilzulieferer

Faurecia eröffnet Technologieplattform mit Fokus auf Cybersicherheit

| Autor: Jens Scheiner

Faurecia eröffnet eine Technologieplattform im israelischen Tel Aviv. Damit will der Automobilzulieferer seine Cybersicherheitsstrategie weiter ausbauen.

Firmen zum Thema

Faurecia eröffnet eine Technologieplattform im israelischen Tel Aviv. Damit will der Konzern seine Cybersicherheitsstrategie weiter ausbauen.
Faurecia eröffnet eine Technologieplattform im israelischen Tel Aviv. Damit will der Konzern seine Cybersicherheitsstrategie weiter ausbauen.
(Bild: Faurecia)

Faurecia eröffnet eine Technologieplattform im israelischen Tel Aviv. Damit will der Automobilzulieferer im Bereich der Cybersicherheit die Zusammenarbeit mit lokalen Start-ups und Innovationsclustern ausbauen, die Zugang zu neuen Trends und Technologien haben. Zielsetzung ist, komplette End-to-End-Lösungen zu entwickeln, die in das Fahrzeug integriert sind und somit Software-, Daten- und Cloud-Konnektivität sicherstellen. Durch die neue Technologieplattform eignet sich Faurecia eigenen Angaben zufolge auch die Expertise für Penetrationstests an. So können potenzielle Schwachstellen in verschiedenen Programmiersprachen und Protokollen analysiert werden.

Israelische Unternehmen sind gegenwärtig führend, wenn es um Innovationen und Entwicklung von Lösungen für die Cybersicherheit geht

Patrick Koller, CEO von Faurecia

Derzeit beschäftigt Faurecia 60 Experten, die künftige Gefährdungen im Bereich der Cybersicherheit erkennen, verhindern und im besten Fall kontrollieren können. Die neu etablierte Plattform in Tel Aviv soll dazu beitragen, diese Gesamtstrategie verstärkt umzusetzen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46167263)

Über den Autor

 Jens Scheiner

Jens Scheiner

Redaktioneller Mitarbeiter Online/Print, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE