Suchen

Motorsport Engineering

Ford GT Carbon als Sondermodell

| Autor/ Redakteur: Max Friedhoff/SP-X / Maximiliane Reichhardt

Den Supersportwagen Ford GT gibt es nun auch als Sondermodell „Carbon“. Die Amerikaner haben den Mittelmotorrenner auf Diät gesetzt. Die Gewichtsersparnis dürfte aber eine erweiterte Serienausstattung egalisieren.

Firmen zum Thema

Der neue Ford GT
Der neue Ford GT "Carbon" soll 18 Kilogramm leichter sein.
(Bild: Ford)

Erst kürzlich hat Ford verkündet, dass der Supersportler GT statt bis 2020 noch bis 2022 weitergebaut werden soll. Die Stückzahl wird sich so von 1.000 auf 1.350 Fahrzeuge erhöhen. Wer bisher noch keins der Mittelmotorgeschosse bestellt hat, kann nun auf die limitierte „Carbon“-Edition sparen, von der lediglich ein Exemplar pro Woche entstehen soll.

Gewichtsersparnis gegen null

Durch Kohlefaser-Felgen, eine Titan-Abgasanlage, Titan-Radmuttern sowie eine Motorabdeckung aus leichtem Polycarbonat konnten die Ingenieure immerhin 18 Kilogramm im Vergleich zu einem „herkömmlichen“ GT sparen. Dafür zählen allerdings Klimaanlage und Infotainment zur Serienausstattung, was die Gewichtsersparnis wieder gegen null treiben dürfte.

Optisch zeichnet sich der Carbon-GT durch zwei sichtbare Kohlefaser-Streifen auf der Karosserie sowie durch Carbon-Flächen im Innenraum aus. Einen offiziellen Preis nennt Ford nicht für das Sondermodell. Ein normaler GT kostet rund 500.000 Euro.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45575786)