Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Produktion

Frank Deiß: „Flexibilität ist das A und O“

| Autor/ Redakteur: Tina Rumpelt / Svenja Gelowicz

Frank Deiß ist Chef von rund 28.000 Mercedes-Mitarbeitern, die weltweit im Bereich Powertrain-Produktion arbeiten. Das aktuelle Szenario nennt er „disruptiv“. Über agile Produktionssysteme, die Herstellprozesse von E-Antriebssystemen und Digitalisierung in der Motorenfertigung.

Firmen zum Thema

Frank Deiß, 54, verantwortet bei Mercedes-Benz den Bereich Powertrain Produktion – rund 28.000 Mitarbeiter arbeiten in diesem Bereich.
Frank Deiß, 54, verantwortet bei Mercedes-Benz den Bereich Powertrain Produktion – rund 28.000 Mitarbeiter arbeiten in diesem Bereich.
(Bild: Daimler)

In meiner Zeit in China planten wir das Motorenwerk in Peking, das Ende 2013 anlief. Vor wenigen Monaten fiel die Entscheidung, dort auch eine Montage für Batteriesysteme zu errichten, um die Fertigung der lokal produzierten Elektrofahrzeuge zu beliefern. Das Werk Untertürkheim als Kompetenzzentrum für Elektromobilität unterstützt als Lead-Werk das chinesisch-deutsche Joint Venture bei der Realisierung. Schwerpunkte sind die Qualifizierung der Mitarbeiter und der Prozesse. Ich kenne das Werk und die Menschen vor Ort, die Mitarbeiter und die Führungsmannschaft. Das erleichtert manches.

Sie übernahmen das Werk Untertürkheim „just-in-time“ zur Dieselkrise. Inwieweit hat das Debakel Ihre Arbeit und den Powertrain-Bereich von Mercedes-Benz Cars nachhaltig verändert?

Ich kam im Jahr 2015 zurück nach Deutschland, als wir entsprechend der Fahrzeug­architekturen unser globales Produktionsnetzwerk neu aufgestellt haben. Der Powertrain-Verbund war bereits auf dem Weg, die sogenannten „agilen Produktionssysteme“ aufzubauen. Damit befähigen wir die Fertigung, Vier- und Sechszylinder-Motoren, Otto wie Diesel, über eine Linie laufen zu lassen. So können wir – je nach Marktbedarf – sehr schnell Kapazitäten sowie Varianten anpassen. Das streben wir auch für die E-Mobilität an, denn die Entwicklungen bei der Elektrifizierung vollziehen sich mit hohem Tempo.