Suchen

Auszeichnung

German Car of The Year: Die Finalisten stehen fest

| Autor/ Redakteur: Claus-Peter Köth / Jens Scheiner

Mitte Oktober wird das deutsche Auto des Jahres gekürt. Zur Auswahl stehen BMW 3er, Mazda 3, Opel Corsa, Peugeot 208 und Porsche Taycan.

Firmen zum Thema

Das „German Car of The Year” geht in die zweite Runde: Verlagsunabhängige Motorjournalisten wählen mitte Oktober das deutsche Auto des Jahres. Einer der Kandidaten ist der neue Porsche Taycan.
Das „German Car of The Year” geht in die zweite Runde: Verlagsunabhängige Motorjournalisten wählen mitte Oktober das deutsche Auto des Jahres. Einer der Kandidaten ist der neue Porsche Taycan.
(Bild: Porsche)

Endspurt für das zweite „German Car of The Year“: Eine Jury von 15 führenden, verlagsunabhängigen Motorjournalisten hat aus rund 40 Neuerscheinungen auf dem deutschen Markt fünf Fahrzeuge ausgewählt, die Mitte Oktober im Rhein-Neckar-Gebiet gegeneinander antreten werden. Die Liste der Kandidaten besteht aus - in alphabetischer Reihenfolge - den Typen BMW 3er, Mazda 3, Opel Corsa, Peugeot 208 und Porsche Taycan. Einer von ihnen wird als Sieger zum deutschen Auto des Jahres gekürt.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Peugeot in diesem Jahr wieder unter den Top 5 vertreten

Mit der Auswahl sind unterschiedliche Antriebskonzepte vertreten: BMW mit Otto- und Dieselmotoren sowie als Plug-In-Hybrid, die Baureihen von Opel und Peugeot ebenfalls mit Otto- und Dieselmotoren sowie kommendem Elektroantrieb; Mazda mit dem innovativen Skyactiv-X-Ottomotoren-Konzept sowie der rein elektrisch angetriebene Porsche Taycan. Bemerkenswert: Peugeot ist bereits zum zweiten Mal in den Top 5 vertreten; Audi, Mercedes-Benz, Toyota und Volkswagen hingegen haben es dieses Mal nicht geschafft. Und: Es ist kein SUV in die Endausscheidung gekommen. Weitere Informationen zum Wettbewerb unter: www.gcoty.de

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46166892)