Automobilzulieferer

Goodyear-Konzeptreifen C100: Groß und clever

| Autor / Redakteur: Elfriede Munsch/SP-X / Jens Scheiner

Mit dem Konzeptreifen C100 gibt Reifenhersteller Goodyear einen Ausblick, welchen Beitrag Reifen bei zukünftigen Mobilitätslösungen hinsichtlich Effizienz und Sicherheit leisten könnten.
Mit dem Konzeptreifen C100 gibt Reifenhersteller Goodyear einen Ausblick, welchen Beitrag Reifen bei zukünftigen Mobilitätslösungen hinsichtlich Effizienz und Sicherheit leisten könnten. (Bild: Citroen)

Firmen zum Thema

Wenn es um Ideen für zukünftige Mobilitätslösungen geht, sind auch Reifenentwickler gefragt. Die Citroen-Studie „19_19“ beispielsweise zeigt eine spezielle Lösung für E-Mobile.

Mit dem Konzeptreifen C100 gibt Reifenhersteller Goodyear einen Ausblick, welchen Beitrag Reifen bei zukünftigen Mobilitätslösungen hinsichtlich Effizienz und Sicherheit leisten könnten.

Der auf der elektrisch angetriebenen Citroen-Studie „19_19“ montierte Pneu fällt durch seinen Durchmesser auf. Dieser beträgt rund einen Meter, übertrifft also deutlich die üblichen Maße von Standardreifen, und treibt das „Tall and Narrow“-Prinzip („hoch und schmal“) der Spezialreifen für Elektrofahrzeuge weiter voran. Auch wenn zukünftige E-Pneus nicht die imposante Größe des C100 haben werden, macht die Studie deutlich, dass Größe ein wichtiges Konstruktionsmerkmal sein wird. Aufgrund des großen Durchmessers wird jeder einzelne Reifenabschnitt weniger belastet. Solche Reifen können daher das hohe Gewicht von E-Autos besser tragen. Der höhere Durchmesser begünstigt zudem einen niedrigen Rollwiderstand, so dass der Pneu dazu beiträgt, die Reichweite zu erhöhen.

E-Auto-Reifen: Die neuen Widerstandskämpfer

Elektromobilität

E-Auto-Reifen: Die neuen Widerstandskämpfer

11.02.19 - Antrittsschnell und schwer: Batteriegetriebene Autos sind der natürliche Feind des Reifens. Alle Hersteller arbeiten daher an speziellen Pneus. Auf die darf sich aber auch freuen, wer noch im Verbrenner unterwegs ist. lesen

Intelligenter Reifen vereinbart Termin mit der Werkstatt

Auch ein weiterer Bestandteil des Pkw-Reifens ist schon seriennah und wurde bereits im Goodyear-Konzeptreifen „Intelligrip“ gezeigt. Sensoren im Reifen erkennen Straßenoberflächen und Witterungsbedingungen und geben diese Informationen an den Bordcomputer für entsprechende Fahrprogramme weiter. Der Pneu könnte ebenfalls selbständig seinen Verschleißzustand kontrollieren und bei Bedarf direkt mit einer Werkstatt einen Termin zur Reifenkontrolle beziehungsweise zum Wechsel ausmachen. Schon heute gehören mittels Sensoren in Echtzeit überwachte Reifen (Luftdruck, Temperatur, Reifenprofil, Zustand) zum Alltag von Lkw-Flotten.

Eher der schicken Optik denn der Umsetzbarkeit in Serienfertigung ist die Erhöhung der Anzahl von Profilblöcken in der Lauffläche geschuldet. So verfügt der C100 über fast 100 Profilblöcke mehr als ein herkömmlicher Reifen und soll so besonders leise sein. Auch die Gummimischung der Studie bleibt wohl nur eine Idee. Sie reagiert wie ein Schwamm auf den Zustand der Fahrbahn. Bei Nässe wird sie weich, bei Trockenheit versteift sie sich. Damit sollen sich Grip und Bremseigenschaften bei jeder Wetterlage verbessern.

Goodyear-Reifen produziert Strom

Konzept-Reifen

Goodyear-Reifen produziert Strom

04.03.15 - Goodyear präsentiert auf dem diesjährigen Internationalen Automobil-Salon in Genf seinen neuesten Konzept-Reifen: einen zukunftsweisenden, Strom produzierenden Pneu. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zum Beitrag schreiben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45916208 / Zulieferer)