Lieferantenmanagement Hinweise aus den sozialen Netzwerken minimieren Risiken

Autor / Redakteur: Gerald Scheffels / Sven Prawitz

Wie überwachen Autohersteller die Umwelt- und Sozialstandards ihrer Zulieferer? Bei BMW setzt man auf engmaschige Kontrolle mit Besuchen vor Ort, Volkswagen nutzt seit Kurzem künstliche Intelligenz.

Was wird in sozialen Medien über Unternehmen berichtet? Das analysieren Automobilhersteller mit moderner Software.
Was wird in sozialen Medien über Unternehmen berichtet? Das analysieren Automobilhersteller mit moderner Software.
(Bild: Microsoft)

Auch das noch: In Zeiten angespannter Lieferketten – vom Kunststoff bis zu Halbleitern – gelten neue und verschärfte Regeln für die Integrität der Lieferanten. Die Automobilhersteller können bei diesem Thema auf ein etabliertes Lieferantenmanagement bauen, das auch Umwelt- und Sozialstandards erfasst.

BMW zum Beispiel verpflichtet seit dem Jahr 2014 alle direkten Lieferanten (circa 3.500) vertraglich, Menschenrechte sowie erweiterte Umwelt- und Sozialstandards einzuhalten. Außerdem sind bei allen Zulieferern und deren Lieferanten Managementsysteme zum Arbeits- und Umweltschutz ein Muss.

Über den Autor