Wirtschaft Lucid Motors schließt Neubau seiner ersten Fabrik ab

Redakteur: Lena Bromberger

Das E-Auto-Start-up Lucid hat die erste Bauphase seiner Fabrik in Nordamerika abgeschlossen. Dort soll zunächst eine Limousine produziert werden.

Die anfängliche Kapazität beläuft sich auf 30.000 Einheiten pro Jahr.
Die anfängliche Kapazität beläuft sich auf 30.000 Einheiten pro Jahr.
(Bild: Lucid Motors)

Lucid Motors hat heute bekannt gegeben, dass die erste Bauphase für die neue Fabrik in Casa Grande im US-Bundesstaat Arizona erfolgreich abgeschlossen wurde. Die Inbetriebnahme der Fertigungsanlagen und -prozesse erfolge pünktlich vor dem Produktionsstart des Lucid Air im Frühjahr 2021.

Nächste Phase für ein SUV

Die Greenfield-Elektrofahrzeugfabrik ist stufenweise erweiterbar. Die nächste Phase soll Anfang 2021 beginnen, damit im Jahr 2023 der erste SUV des Unternehmens mit dem Namen „Project Gravity“ produziert werden kann. Die anfängliche Kapazität belaufe sich auf 30.000 Einheiten pro Jahr.

Die Produktion werde sich zunächst auf Einheiten der Lucid Air Dream Editions konzentrieren, gefolgt vom Grand Touring und Touring Modell. Der Lucid Air Pure soll ab Anfang 2022 produziert werden und zu einem Preis von 69.900 US-Dollar erhältlich sein.

(ID:47025043)