Suchen

Sonceboz Mechatronik: zuverlässig und innovativ

| Redakteur: Thomas Günnel

Mechatronik – das ist das Stichwort für innovative Steuerungs- und Regelungstechnik in neuen automobilen Anwendungen. Dabei entstehen immer größere Anforderungen in Bezug auf Präzision, Baugröße und Zuverlässigkeit unter anspruchsvollen Einsatzbedingungen.

Firmen zum Thema

Bürstenloser Gleichstrommotor (BLDC-Motor) für die vollvariable Ventilsteuerung.
Bürstenloser Gleichstrommotor (BLDC-Motor) für die vollvariable Ventilsteuerung.
(Sonceboz)

Die Mechatronik beschäftigt sich interdisziplinär mit dem Zusammenwirken mechanischer, elektronischer und informationstechnischer Elemente und Module. Dazu liefert sie zahlreiche Antworten auf die zentralen Herausforderungen der Entscheider und Entwickler in der heutigen Automobilindustrie: dezentralisierte Intelligenz, verbesserte Zuverlässigkeit, Robustheit, Leichtbau und Platzgewinn. Neue Normen, wie Emissions- oder Sicherheitsnormen erfordern außerdem immer intelligentere Systeme.

Wenn zum Beispiel die Dosierung eines Flusses (Luft, Öl, Gas etc.) oder die Bewegung einer mechanischen Komponente (Ventil, Drosselklappe, Nocke etc.) realisiert werden soll, wird der Bedarf dieser Disziplin offensichtlich. Einfache Stellglieder können die künftigen Vorgaben kaum mehr erfüllen. Diese Funktionen übernehmen für Pkw, Lkw und Nutzfahrzeuge deshalb immer häufiger smarte Stellglieder und BLDC-Motoren – auch EC-Motoren genannt.

Lieferant kompletter mechatronischer Antriebskonzepte

Das Unternehmen Sonceboz hat sich darauf spezialisiert, komplette mechatronische Antriebslösungen zu realisieren: bestehend aus Antrieb, Feinmechanik, Steuerelektronik, Sensorik und Software – von der Entwicklung bis hin zur Endmontage inklusive Qualitätskontrolle.

Linearantrieb mit integriertem Sensor: Das Bauteil dient als mechanische Schnittstelle für die Bewegungen des Kurvenlichts.
Linearantrieb mit integriertem Sensor: Das Bauteil dient als mechanische Schnittstelle für die Bewegungen des Kurvenlichts.
(Sonceboz)

„Seit der Gründung der Firma im Jahr 1936 streben wir vor allem nach Verbesserung der Sicherheit, Reduzierung des Energieverbrauchs und Minimierung negativer Umweltauswirkungen“, erklärt Daniel Sigg, Business Development Manager bei Sonceboz. „Wir streben die Marktführerschaft für mechatronische Antriebskonzepte und Lösungen in Europa an. Das Geschäftsmodell lautet „from mind to motion“. Der Fokus des Unternehmens liegt dabei auf der Umwandlung elektronischer Impulse in mechanische Bewegung – in der Regel für ausgewählte und kundenspezifische automobile Anwendungen, bereichsübergreifend von der Kraftstoffkontrolle über ­Sicherheit bis zum Komfort.

(ID:34904350)