Suchen

Zulieferer Mercedes-Benz Supplier Academy: Starthilfe für Start-ups

| Redakteur: Svenja Gelowicz

Die Mercedes-Benz Supplier Academy feiert einjähriges Jubiläum: Seit Anfang letzten Jahres schulte der OEM knapp 1.400 Teilnehmer von knapp 500 Lieferanten. Vor allem für Start-ups und neue Auto-Zulieferer sei die Akademie eine Chance.

Firmen zum Thema

Im Jahr 2017 wurden in der Supplier Academy über 1.400 Teilnehmer von knapp 500 Lieferanten geschult.
Im Jahr 2017 wurden in der Supplier Academy über 1.400 Teilnehmer von knapp 500 Lieferanten geschult.
(Bild: Daimler AG )

Seit Anfang des vergangenen Jahres bietet Mercedes-Benz Lieferanten ein Lernprogramm an: In der Supplier Academy werden Zulieferer zu Themen wie Qualitätssicherung, Prozesse und die Anforderungen von Mercedes-Benz geschult. Ein reales Gebäude gibt es nicht. Die Supplier Academy ist flexibel und wird weltweit angeboten – in Landessprache und direkt bei den lokalen Zulieferern in den USA, Mexiko, China oder Europa.

Teilnehmen kann jeder Lieferant, egal ob er bereits mit Mercedes-Benz zusammenarbeitet, oder nicht. „Vor allem für Start-ups und neue Lieferanten ohne Erfahrung in der Automobilindustrie ist die Mercedes-Benz Supplier Academy eine große Chance“, sagt Dr. Klaus Zehender, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Einkauf und Lieferantenqualität.

Fast täglich findet eine Schulung statt

In den Schulungen vermitteln muttersprachliche Trainer den maximal 15 Teilnehmern die Erwartungen, Vorgehensweisen und Standards des Lieferantenmanagements von Mercedes-Benz. So soll ein effizienter und erfolgreicher Einstieg in die Zusammenarbeit erleichtert werden. Über 1.400 Teilnehmer von knapp 500 Lieferanten haben das Programm im Jahr 2017 durchlaufen, das Mercedes-Benz gemeinsam mit dem externen Partner German Automotive Business (GAB) durchführt. Fast täglich findet irgendwo auf der Welt eine solche Schulung statt.

Die Idee zur Mercedes-Benz Supplier Academy stammt von Mitarbeitern, die für den Einkauf und die Lieferantenqualität zuständig sind.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45114323)