Suchen

Personalien Personelle Wechsel im Volkswagen-Konzern

| Redakteur: Jens Scheiner

Der Volkswagen-Konzern stellt die Baureihen Small sowie Mid- und Fullsize mit Andreas Krüger und Dr. Stefan Gies neu auf. Friedrich Eichler übernimmt die Leitung für die Fahrwerksentwicklung.

Firma zum Thema

Andreas Krüger leitet künftig die Baureihe Small bei der Marke Volkswagen.
Andreas Krüger leitet künftig die Baureihe Small bei der Marke Volkswagen.
(Bild: VW)

Zum 1. September 2017 stehen eine Reihe personeller Wechsel im Volkswagen-Konzern an: Andreas Krüger, 50, übernimmt künftig die Verantwortung für die Baureihe Small der Marke Volkswagen. Dazu zählen beispielsweise die Modelle Up und Polo. Krüger startete seine Karriere 1991 bei Volkswagen in Wolfsburg. Nach verschiedenen Auslandsstationen in China und Brasilien übernahm er bereits 2008 die Leitung der Produktlinie Small. Anschließend leitet er den Bereich Planung Karosseriebau, ehe Krüger 2012 zum Leiter des Vorseriencenters berufen wurde. Er folgt in seiner neuen Funktion auf Klaus-Gerhard Wolpert, 60, der mit Wirkung zum 1. Oktober 2017 in den Ruhestand wechselt.

Bildergalerie

Neuer Leiter der Baureihe Mid- und Fullsize wird Dr. Stefan Gies, 54, bisher Leiter Entwicklung Fahrwerk. Er übernimmt seine neue Funktion von Dr. Elmar-Marius Licharz, 47, der künftig den neuen Bereich Digitalisierung Finanz im Konzern leitet. Dr. Stefan Gies ist Diplom-Ingenieur Maschinenbau und begann nach beruflichen Stationen an der RWTH Aachen sowie bei Ford in Köln im Jahr 2000 in der Fahrwerkentwicklung von Audi. Im Jahr 2007 übernahm er an der RWTH Aachen die Leitung des Instituts für Kraftfahrzeuge. Im Jahr 2009 berief ihn Volkswagen zum Leiter Entwicklung Fahrwerk.

Nachfolger für den Bereich Fahrwerksentwicklung ist künftig Friedrich Eichler. Der 57-Jährige ist Diplom-Ingenieur Maschinenbau und begann seine Berufslaufbahn 1993 bei Volkswagen in der Motorenentwicklung. Nach Stationen bei Audi und Porsche wechselte er 2007 als Bereichsleiter Antriebsstrangentwicklung zu Mercedes AMG. 2013 kehrte er als Leiter Entwicklung Ottomotoren zu Volkswagen zurück, 2014 übernahm er die Leitung der Aggregateentwicklung.

(ID:44849359)