Suchen

Wirtschaft

Porsche und Schuler bauen ihr Presswerk in Halle

| Redakteur: Svenja Gelowicz

Der Umform-Spezialist Schuler und Premiumhersteller Porsche haben sich für Halle an der Saale als Standort eines gemeinsamen Presswerks entschieden. Dort sollen 100 Arbeitsplätze entstehen.

Firmen zum Thema

Laut Markus Kreutel, Gesellschafter von Porsche bei Smart Press Shop, wird das neue Presswerk in Halle „optimal“ auf die Anforderungen von Porsche und anderen OEMs abgestimmt sein.
Laut Markus Kreutel, Gesellschafter von Porsche bei Smart Press Shop, wird das neue Presswerk in Halle „optimal“ auf die Anforderungen von Porsche und anderen OEMs abgestimmt sein.
(Bild: Porsche/Marco Prosch)

Sportwagenhersteller Porsche und der Umform-Spezialist Schuler aus Göppingen verkündeten heute (3. April) den neuen Standort für ihr gemeinsames Presswerk: Das 13 Hektar große Areal wird in Halle an der Saale gebaut, also im direkten Einzugsgebiet des Leipziger Porsche-Werks. Dort soll das Joint Venture „Smart Press Shop“ die Fertigung von Karosserieteilen betreiben. Die Partner stecken eigenen Angaben zufolge über 100 Millionen Euro in den Standort. Außerdem entstehen laut einer Mitteilung 100 Arbeitsplätze.

Baubeginn ist in der zweiten Hälfte dieses Jahres. 2021 soll das Presswerk dann den Betrieb aufnehmen, das auch Aufträgen anderer Autohersteller offen steht. „Das neue Presswerk wird optimal auf die Bedürfnisse von Porsche und anderen Autoherstellern abgestimmt sein“, sagt Markus Kreutel, Gesellschafter der Porsche AG in der Smart Press Shop GmbH & Co. KG. Schuler-Chef Domenico Iacovelli wiederum erklärte, dass die Zusammenarbeit mit Porsche im Mittelpunkt stünde.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45844637)