Suchen

Corus „Premium-Draht“ für die Automobilindustrie

| Redakteur: Gerald Scheffels

Corus hat in den vergangenen zwei Jahren rund 190 Mio. € in seine Walzdraht- Produktion in Scunthorpe/ Großbritannien investiert und das Walzdraht- Programm für die Automobilindustrie erweitert.

Firmen zum Thema

„Mit diesen Investitionen konnten wir sowohl die Produkt- als auch die Servicequalität verbessern – ultra-reiner Stahl mit gleichmäßiger Mikrostruktur garantiert die Premiumqualität des Walzdrahtes“, sagt Klaus-Peter Galla, Geschäftsführer der Corus International Deutschland GmbH. Mit der Ausrichtung auf höhere Qualitäten zielt Corus vor allem auf den Automobilmarkt. Hier kommt Walzdraht u.a. in Gürtelreifen sowie als Rohprodukt für Motorventile und Stahlfedern für Radaufhängung und Stabilisatoren zur Anwendung. Galla: „Wir stellen hochreine Hartstahlgüten her, die für die Ermüdungsbeständigkeit und Stabilität dieser Einsatzbereiche nötig sind.“

Der europäische Walzdrahtmarkt hat ein Volumen von rund 30 Millionen Tonnen, davon ist Deutschland mit 6 Millionen Tonnen der größte Abnehmermarkt. Und die Automobilindustrie ist wiederum die größte Abnehmerbranche. Hier sieht Corus für sich noch Wachstumspotenzial und hat nicht nur die Ziehgüten verbessert, sondern auch das Produktspektrum erweitert. Der Walzdraht kann jetzt in Durchmessern von 5,5 bis 15 Millimetern geliefert werden.

Zu den Projekten, die Corus mit Automobilzulieferern bearbeitet, gehören unter anderem Neuentwicklungen in Zusammenarbeit mit Federdrahtherstellern sowie die Entwicklung von gezogenen Materialien für die Nietenherstellung.

(ID:237561)