Suchen

Wirtschaft Schlemmer Group eröffnet Produktion in Korea

| Redakteur: Jens Scheiner

Die Schlemmer Group eröffnet den 22. Produktionsstandort im koreanischen Daegu. Das neue Werk für den Geschäftsbereich Industrie umfasst eine Produktionsfläche von rund 1.000 qm und eine Kapazität von etwa zwölf Millionen Metern Wellblech jährlich.

Firmen zum Thema

Schlemmer-Werkseröffnung in Korea: (v.l.) Finanzvorstand Christian von der Linde, Geschäftsführer Josef Minster, Kim Jong-Chan, Norbert Hausfelder.
Schlemmer-Werkseröffnung in Korea: (v.l.) Finanzvorstand Christian von der Linde, Geschäftsführer Josef Minster, Kim Jong-Chan, Norbert Hausfelder.
(Foto: Schlemmer)

„Mit dem neuen Werk eröffnen wir unseren Produktionsstandort für die Region Asien. Traditionsgemäß beginnen wir auch hier mit der Produktion von Wellschläuchen mit zunächst drei Extrusionslinien. Im kommenden Jahr werden wir die Produktion zusätzlich um Spritzguss-Komponenten erweitern“, sagt Norbert Hausfelder, Vice President Industry bei Schlemmer. Josef Minster, Geschäftsführer der Schlemmer Group: „Der asiatische Markt bietet für uns gerade im Industriesektor sehr große Wachstumspotentiale. Unser erklärtes Ziel ist eine Verdopplung des Umsatzes auf über 400 Millionen Euro bis zum Jahr 2020.“

Wellschläuche und andere Spezialkomponenten werden im Automotive-Sektor, aber auch in anderen Bereichen der Industriefertigung benötigt. Das neue Werk in der viertgrößten Stadt Koreas soll im ersten Schritt vor allem Kunden aus den Bereichen Railway, Maschinenbau und Schiffbau beliefern. Die Produktion in Asien spart dabei Transportkosten. Mit einem Vertriebsbüro, das als Joint Venture gemeinsam mit einem koreanischen Unternehmen geführt wurde, konnte der Zulieferer in den vergangenen Jahren bereits umfangreiche Geschäftsbeziehungen in der Region aufbauen. Die Entscheidung für einen eigenen Produktionsstandort in Asien fiel im vergangenen Jahr.

(ID:42848375)