Suchen

Personalien SKF: Johannsmann neuer Vorsitzender der Geschäftsführung

| Redakteur: Jens Scheiner

Martin Johannsmann übernimmt zum 1. Januar 2017 den Vorsitz der Geschäftsführung der deutschen SKF GmbH und wird gleichzeitig Chef des SKF Industrievertriebs für Zentraleuropa und Russland. Er folgt auf Manfred Neubert, der in den wohlverdienten Ruhestand geht.

Firmen zum Thema

Martin Johannsmann, derzeit Sprecher der Geschäftsführung bei der SKF Marine GmbH in Hamburg und Chef der Business Unit Marine, übernimmt am 1. Januar 2017 den Vorsitz der Geschäftsführung von SKF.
Martin Johannsmann, derzeit Sprecher der Geschäftsführung bei der SKF Marine GmbH in Hamburg und Chef der Business Unit Marine, übernimmt am 1. Januar 2017 den Vorsitz der Geschäftsführung von SKF.
(Bild: SKF )

Johannsmann (53) übernimmt zum 1. Januar 2017 den Vorsitz der Geschäftsführung der SKF. Nach einer dualen Ausbildung zum Betriebswirt an der Wirtschaftsakademie Hamburg schloss er 1994 sein Studium an der TU Hamburg-Harburg zum Maschinenbau-Ingenieur, Schwerpunkt Fertigung, ab. Zehn Jahre lang arbeitete er für Friedrich Kocks in Bremen, zuletzt als Gesamtgeschäftsführer, ehe er 2004 als Bereichsleiter Schiffstechnik zu Blohm + Voss Industries kam, der heutigen SKF Marine. Seit 2013 ist er dort Sprecher der Geschäftsführung.

Manfred Neubert ist seit 2007 Vorsitzender der Geschäftsführung der SKF GmbH. Zum Jahreswechsel geht er in den wohlverdienten Ruhestand. Ehrenamtlich bekleidet Neubert verschiedene Positionen in den Gremien von IHK und Arbeitgeberverbänden der Metallindustrie. Ihn zieht es nun zurück nach Berlin.

Die Aufgaben von Martin Johannsmann als Sprecher der Geschäftsführung der SKF Marine GmbH in Hamburg wird Mathias Rusch übernehmen, derzeit COO des Unternehmens. Er berichtet dann an David Johansson, der von Johannsmann die Leitung der Business Unit Marine übernimmt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44356998)