Automatisiertes Fahren

Studie: Akzeptanz autonomer Fahrzeuge steigt

| Redakteur: Wolfgang Sievernich

Die Berater der Boston Consulting Group (BCG) haben Verbraucher aus zehn Ländern zu ihrer Akzeptanz gegenüber autonomen Fahrzeugen befragt: Viele Verbraucher würden selbstfahrende Autos kaufen und wären auch dafür bereit Mehrausgaben zu akzeptieren.
Die Berater der Boston Consulting Group (BCG) haben Verbraucher aus zehn Ländern zu ihrer Akzeptanz gegenüber autonomen Fahrzeugen befragt: Viele Verbraucher würden selbstfahrende Autos kaufen und wären auch dafür bereit Mehrausgaben zu akzeptieren. (Foto: Continental)

Firmen zum Thema

Weltweit steigt das Vertrauen in die Technik, doch zeigen sich deutsche Autofahrer noch zurückhaltend. Der Verbraucher vertraut auf die Automobilhersteller; nicht auf Google & Co.

Wie die Boston Consulting Group (BCG) in einer repräsentativen Umfrage unter 5.500 Verbrauchern in zehn Ländern herausfand, gewinnt das selbst fahrende Auto an Akzeptanz im Markt. Weiterhin kommt das Beratungsunternehmen zu dem Schluss, dass der Kunde Automobilherstellern mehr vertraut, als Technologiefirmen wie Google oder Apple. Dies ist ein zentrales Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von des BCG und World Economic Forum unter 5.500 Verbrauchern in zehn Ländern. Selbstfahrende Autos könnten laut der bisher größten globalen Verbraucherbefragung zu diesem Thema schon bald zur Realität werden: Knapp 60 Prozent der in Städten lebenden Verbraucher weltweit sind offen für autonomes Fahren.

Asien und Arabische Staaten zeigen großes Interesse

„Unsere Auswertungen zeigen: Die Verbraucher erwarten, dass die traditionellen Automobilbauer eine führende Rolle bei der Einführung von selbstfahrenden Autos übernehmen und dass Technologieunternehmen wie Apple oder Google ihr relevantes Know-how dazu beisteuern" erklärt Dr. Nikolaus Lang, Senior Partner im Münchner BCG-Büro. Am stärksten interessiert an selbst fahrenden Automobilen sind China, Indien und die Vereinigten Arabischen Emirate, während sie in den USA und Großbritannien bei circa 50 Prozent liegt. In Japan und Deutschland ist die Akzeptanz selbstfahrender Autos mit 44 Prozent am geringsten. Gründe dafür sind der Wunsch, jederzeit die Kontrolle über das Fahrzeug zu haben, sowie ein mangelndes Sicherheitsgefühl der Verbraucher in einem autonomen Fahrzeug.

Deutsche vertrauen OEMs mehr

Die Umfrage zeigt, dass traditionelle Automobilhersteller bei den Befragten größeres Vertrauen genießen. Insbesondere bei Konsumenten Frankreich, Deutschland und Japan äußern 69 Prozent eine Präferenz für den Bau derartiger Fahrzeuge im Rahmen einer Partnerschaft zwischen einem OEM und einem Technologieunternehmen. Daneben geht die Mehrheit der Verbraucher davon aus, dass es sich bei selbstfahrenden Fahrzeugen um Elektro- oder Hybridautos handeln wird.

Mehrheit bereit selbstfahrendes Fahrzeug zu kaufen

Knapp 60 Prozent der Verbraucher geben an, dass sie bereit wären, ein komplett selbstfahrendes Auto zu nutzen. Als Hauptvorteile werden dabei der Entfall von Parkplatzsuche und Einparken sowie eine Zunahme der Produktivität während des Fahrens genannt. 53 Prozent der Verbraucher sagen zudem, dass sie ein komplett selbstfahrendes Auto kaufen würden – das zeigt, dass Konsumenten weltweit ebenso gespannt darauf sind, selbstfahrende Autos auszuprobieren, wie die Verbraucher in den USA: Eine im Januar 2015 von BCG unter 1.500 US-Verbrauchern durchgeführte Befragung ergab, dass in den nächsten fünf bis zehn Jahren jeder zweite Konsument zumindest ein teilautonomes Auto kaufen möchte.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zum Beitrag schreiben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43750186 / Elektronik)