Suchen

Tedrive Steering/RBL Brems- und Lenksysteme Tedrive Steering übernimmt RBL

| Redakteur: Thomas Günnel

Die Tedrive Steering Systems übernimmt die insolvente RBL Brems- und Lenksysteme. Das teilte der Insolvenzverwalter am 28. August mit.

Thomas Brüse, geschäftsführender Gesellschafter von Tedrive Steering, ist ab Januar 2013 auch Geschäftsführer der RBL Brems- und Lenksysteme. Tedrive Steering hat RBL im August nach einem monatelangen Bieterverfahren aus der Insolvenz übernommen.
Thomas Brüse, geschäftsführender Gesellschafter von Tedrive Steering, ist ab Januar 2013 auch Geschäftsführer der RBL Brems- und Lenksysteme. Tedrive Steering hat RBL im August nach einem monatelangen Bieterverfahren aus der Insolvenz übernommen.
(Tedrive Steering)

In einer Gläubigerausschuss-Sitzung am 9. August 2012 erhielt Tedrive den verbindlichen Zuschlag. In den kommenden zwei Wochen sollen die entsprechenden Verträge unterzeichnet werden. Der Zuschlagsentscheidung war ein monatelanges Bieterverfahren vorausgegangen. Beide Unternehmen unterhielten eine langjährige Engineering-Kooperation. „Wir kennen unsere gegenseitigen technologischen Kompetenzen daher sehr gut“, sagte Thomas Brüse, geschäftsführender Gesellschafter von Tedrive Steering.

Geschäftsbetrieb ab Januar bei Tedrive

Um die rechtlichen Anforderungen der Übernahme zu erfüllen, meldete Tedrive im August die „Tedrive Steering RBL Truck Systems GmbH“ in Chemnitz als Tochterfirma an. Geschäftsführer wird Thomas Brüse. Der operative Geschäftsbetrieb der RBL soll zum 1. Januar 2013 an Tedrive übergehen. „Wir freuen uns, dass es somit gelungen ist, nach einer dann rund 22-monatigen Unternehmensfortführung in der Insolvenz die RBL auf neue, gesunde Füße zu stellen“, sagte Insolvenzverwalter Dr. Christoph Junker.

(ID:35315000)