Automatisiertes Fahren

USA wollen Level-4-Fahrzeuge genehmigen

| Autor / Redakteur: Holger Holzer/SP-X / Thomas Günnel

Die amerikanische Behörde für Verkehrssicherheit will Level-4-Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen genehmigen. Im Bild ein Fahrzeug von General Motors.
Die amerikanische Behörde für Verkehrssicherheit will Level-4-Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen genehmigen. Im Bild ein Fahrzeug von General Motors. (Bild: General Motors)

Firmen zum Thema

Beim autonomen Fahren zählen US-Unternehmen zu den Vorreitern. Bald dürfen sie in ihrer Heimat sogar Autos ohne Lenkrad auf die Straße bringen.

In den USA könnten schon bald Autos ohne Lenkrad unterwegs sein. Die Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA plant, autonome Autos mit Level-4-Technologie zur Zulassung freizugeben, die komplett ohne menschlichen Eingriff fahren. Das geht aus nun veröffentlichten freiwilligen Richtlinien für die Autohersteller hervor, verbindliche Regeln werden aktuell noch ausgearbeitet.

Dabei will die Behörde das Ausmaß der Regulierung jedoch so gering wie möglich halten. Sollte es Probleme geben, behält sie sich das Recht vor, die Anforderungen jederzeit zu verschärfen. Mit General Motors und Waymo haben bereits zwei große Unternehmen angekündigt, in den kommenden Monaten mit kommerziellen Robotertaxidiensten starten zu wollen.

Deutschland genehmigt Level 3

In Deutschland ist die Gesetzeslage noch lange nicht so weit. Aktuell dürfen maximal Autos mit dem Autonomie-Level 2 auf öffentlichen Straße fahren, in den kommenden Monaten werden die ersten Level-3-Autos erwartet. Lenkrad und Pedalerie bleiben aber auch dann unverzichtbar, weil der menschliche Fahrer jederzeit eingreifen können muss. Verzichtbar ist er lediglich bei den beiden höchsten Autonomie-Leveln 4 und 5.

Überblick: Wer haftet für automatisierte Autos?

Recht

Überblick: Wer haftet für automatisierte Autos?

05.07.18 - In der Diskussion um selbstfahrende Autos ploppt immer wieder ein Thema auf: die rechtlichen Rahmenbedingungen. Einer, der sich damit intensiv beschäftigt, ist Professor Eric Hilgendorf von der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zum Beitrag schreiben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45542875 / Elektronik)