AUTOSAR

Vector und Sysgo gründen Joint Venture für Embedded Software

| Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Vector Informatik gründet zusammen mit Sysgo ein Joint Venture. Erste Prototypen der gemeinsam Entwickelten Software sollen noch 2017 verfügbar sein.
Vector Informatik gründet zusammen mit Sysgo ein Joint Venture. Erste Prototypen der gemeinsam Entwickelten Software sollen noch 2017 verfügbar sein. (Bild: Vector)

Die IT-Firmen Vector und Sysgo haben ein Joint Venture zur Entwicklung von Embedded Software gegründet. Ziel der Zusammenarbeit ist eine integrierte Softwareplattform. Ein Release soll noch dieses Jahr erfolgen.

Die IT-Firmen Vector und Sysgo kooperieren bei der Entwicklung von Embedded Software. Beide Unternehmen gründen ein Joint Venture an dem sie zu je 50 Prozent beteiligt sind. Sysgo, Anbieter von Betriebssystemen im sicherheitsrelevanten Umfeld, bringt seine Safety- und Security-Erfahrungen aus dem Luftfahrtbereich in das Gemeinschaftsunternehmen ein. Vector entwickelt seit Jahren AUTOSAR(AUTomotive Open System ARchitecture)-Basissoftware gemäß ISO 26262. Prototypen der gemeinsamen Anwendung sollen bereits bis Ende 2017 verfügbar sein. Die Serienfreigabe für sicherheitsrelevante Steuergeräte könne im Jahr 2019 erfolgen, heißt es in einer Mitteilung beider Unternehmen.

Mehrere Betriebssysteme in Steuergeräten

Der „PikeOS Hypervisor“ und das zugehörige Posix-Betriebssystem sollen die Grundlage der gemeinsamen AUTOSAR-Adaptive-Softwarestruktur bilden. Die Kombination von „Adaptive MICROSAR“ und „PikeOS“ soll künftig Teil des Vector AUTOSAR-Portfolios sein und von Vector weltweit angeboten werden. Beide Unternehmen gehen zudem davon aus, dass in Steuergeräten künftig mehrere Betriebssysteme parallel zum Einsatz kommen. Daher könne die Lösung um zusätzliche Systempartitionen für AUTOSAR Classic, Linux oder andere Betriebssysteme erweitert werden.

Autosar ernennt Kenji Nishikawa zum Vorsitzenden

Personalie

Autosar ernennt Kenji Nishikawa zum Vorsitzenden

21.11.17 - Autosar hat Kenji Nishikawa von der Toyota Motor Corporation zum neuen Vorsitzenden ernannt. In dieser Funktion ist er bis Juni 2018 für die Verwaltung, Finanzen, interne Koordination und die Unternehmensentwicklung bei Autosar zuständig. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zum Beitrag schreiben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45053437 / Elektronik)