Suchen

Entwicklung Virtuelle Fahrzeugentwicklung – Hinter den Kulissen

| Autor/ Redakteur: sp-x/Ralf Schütze / Thomas Günnel

Im Auto virtuell Probe sitzen, bevor es gebaut ist? Einen Schalter fotografieren und das Smartphone liefert ein Erklärungsvideo? Ein Blick hinter die Kulissen der Fahrzeugentwicklung zeigt, was dank IT-Lösungen alles möglich ist – und sein wird.

Firmen zum Thema

Im Auto virtuell Probe sitzen, bevor es gebaut ist? Einen Schalter fotografieren und das Smartphone liefert ein Erklärungsvideo? Mittels IT-Lösungen keine Zukunftsmusik mehr. Ein Blick hinter die Kulissen der Fahrzeugentwicklung.
Im Auto virtuell Probe sitzen, bevor es gebaut ist? Einen Schalter fotografieren und das Smartphone liefert ein Erklärungsvideo? Mittels IT-Lösungen keine Zukunftsmusik mehr. Ein Blick hinter die Kulissen der Fahrzeugentwicklung.
(Foto: Ralf Schütze)

Auch beim Auto wird die Vernetzung von realer und digitaler Welt immer wichtiger. In der Produktion senken neue IT-Technologien Kosten und Zeitaufwand und tragen zur immer früheren Vermeidung von Fehlern bei. Aber auch für die Kunden entwickeln die Ingenieure nutzerfreundliche Anwendungen.

Digitale Logistiküberwachung mittels Smartphone

In der Produktentwicklung von Mercedes-Benz Transportern beispielsweise arbeiten die Fachleute an digitalen Logistiküberwachung per Smartphone oder Tablet: Das System Vanconnect soll den Transporter mit Fahrer, Routenplanung und Ladungslogistik vernetzen und so für möglichst schnelle und kostengünstige Lieferung von Waren sorgen. Lieferwagen können so geortet, schnellstmöglich beladen und auf kürzestem Wege zum Zielort gelotst werden. Ein Serienstart hierfür steht noch nicht fest, jedoch fließen die Technologien bereits in die Entwicklung künftiger Transporter ein.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Interaktives Benutzerhandbuch

Seit ein paar Jahren entwickeln die Fachleute außerdem ein neues, interaktives Benutzerhandbuch: Eine App für iPad oder iPhone erklärt die Möglichkeiten des Prototypen „Viano Explorer“. Die Bedienungsanleitung von morgen funktioniert nutzerfreundlich: Mit der Kamera ihrer Endgeräte können Verkäufer oder Kunden bestimmte Bauteile erfassen. Daraufhin öffnet sich zum Beispiel ein Video und zeigt, wie man die Sitze der hinteren Reihe umklappen und ausbauen kann. Oder die App erkennt einen bestimmten Abschnitt auf dem Armaturenbrett und erklärt die anvisierten Schalter oder die Bedeutung eingescannter Warnhinweise.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 39974420)