Suchen

Modellpolitik VW stellt den Scirocco ein

| Autor / Redakteur: Mario Hommen/SP-X / Lisa Marie Waschbusch

Schon seit einigen Jahren galt der Scirocco als möglicher Streichkandidat bei VW. Nun soll das Modell auslaufen. Doch ein wenig Hoffnung bleibt: Es könnte einen E-Scirocco geben.

Firmen zum Thema

VW will den Scirocco einstellen. Nach neun Jahren auf dem Markt soll das Modell bis 2018 auslaufen.
VW will den Scirocco einstellen. Nach neun Jahren auf dem Markt soll das Modell bis 2018 auslaufen.
(Bild: Volkswagen )

Das von VW geplante Ausdünnen der Modellpalette hat ein erstes prominentes Opfer. Laut einem Bericht des Onlineportals „Motor-Talk“ wird der Scirocco zum Modelljahr 2018 ersatzlos gestrichen. Insgesamt neun Jahre war das dreitürige Golf-Derivat am Markt. An die großen Erfolge des Volkssportlers aus den 70er- und 80er-Jahren konnte die in Portugal produzierte dritte Generation aber nie anknüpfen.

Rückkehr als E-Scirocco?

Eine Rückkehr des Scirocco in einigen Jahren ist dennoch nicht ausgeschlossen. Für 2020 plant Volkswagen die Einführung eines neuen Kompakt-Stromers, auf dessen Plattform später auch ein Scirocco 4 folgen könnte.

Derzeit hat VW jedoch den entsprechenden Konfigurator aus dem Netz genommen. Die Homepage des Herstellers weist beim Klick auf den Scirocco darauf hin, dass eine individuelle Konfiguration nicht mehr möglich sei. Vorläufig sind über Händler aber noch fertig produzierte Exemplare beziehbar.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44917725)