Suchen

Digitalisierung

VW und Microsoft entwickeln gemeinsam „Automotive Cloud“

| Autor/ Redakteur: ampnet/Sm / Svenja Gelowicz

Volkswagen und Microsoft planen im Rahmen einer Partnerschaft eine große industrielle Cloud namens „Automotive Cloud“, die alle künftigen digitalen Dienste und Mobilitätsangebote von VW bündeln soll. Im Zuge dessen wird VW ein Entwicklungszentrum in Nordamerika gründen – in der Nähe von Microsoft.

Firmen zum Thema

Im Rahmen der Partnerschaft wird Volkswagen ein neues Entwicklungszentrum für die „Automotive Cloud“ in Nordamerika gründen, nahe dem Firmensitz von Microsoft.
Im Rahmen der Partnerschaft wird Volkswagen ein neues Entwicklungszentrum für die „Automotive Cloud“ in Nordamerika gründen, nahe dem Firmensitz von Microsoft.
(Bild: Volkswagen)

Volkswagen und Microsoft wollen gemeinsam die Volkswagen Automotive Cloud entwickeln. Im Rahmen einer Partnerschaft soll eine große industrielle Cloud entstehen, die alle künftigen digitalen Dienste und Mobilitätsangebote von Volkswagen umfasst. Dem Abschluss einer entsprechenden Vereinbarung zwischen Volkswagen und Microsoft hat der Aufsichtsrat der Volkswagen AG am Freitag (28. September) zugestimmt. Das Unternehmen sieht in der Partnerschaft einen entscheidenden Schritt hin zum Mobilitätsanbieter mit einer vollvernetzten Fahrzeugflotte und dem digitalem Ökosystem „Volkswagen We“.

Volkswagen als einer der größten Automobilhersteller der Welt und Microsoft mit seiner einmaligen Technologie-Expertise passen hervorragend zusammen, erklärte VW-Chef Herbert Diess. Gemeinsam wollen beide Unternehmen eine zentrale Rolle bei der Gestaltung der Zukunft der Auto-Mobilität übernehmen.

Fahrzeuge werden Teil des Internet of Things (IoT)

Ab 2020 sollen jedes Jahr mehr als fünf Millionen neue Fahrzeuge der Marke Volkswagen voll vernetzt auf den Markt kommen und damit zu einem Teil des Internet of Things (IoT) in der Cloud werden. Gemeinsam entwickeln die Partner die Basis für eine umfassende Automotive Cloud. Künftig werden alle Services in den Fahrzeugen der Kernmarke sowie die konzernweite cloudbasierte digitale Trägerarchitektur One Digital Platform (ODP) durchgängig auf Microsofts Cloud-Plattform Azure aufgebaut und Plattform-Dienste wie Azure „IoTEdge“ genutzt. Das vereinfache die technische Landschaft.

Im Rahmen der Partnerschaft wird Volkswagen ein neues Entwicklungszentrum für die Automotive Cloud in Nordamerika gründen, nahe dem Firmensitz von Microsoft. Microsoft wird den Aufbau dieses neuen Entwicklungszentrums unterstützen, unter anderem beim Anwerben neuer Fachkräfte sowie im Projektmanagement. In naher Zukunft werden im Entwicklungszentrum rund 300 IT-Spezialisten arbeiten. Darüber hinaus macht Microsoft dem Entwicklerteam von Volkswagen seine unternehmensweite Cloud-Expertise zugänglich.

Volkswagen Automotive Cloud wird Basis für digitale Dienste

Die Anwendungen, die im Rahmen der strategischen Partnerschaft entstehen, werden langfristig auch in weiteren Konzernmarken und in allen Weltregionen ausgerollt. Die Volkswagen Automotive Cloud bildet damit die Basis für alle digitalen Dienste und Mehrwertangebote der Konzernmarken. Dazu zählen auch die kommende Volkswagen Elektroauto-Familie ID. sowie konventionell angetriebene Modelle.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45522306)