Nutzfahrzeuge ZF übernimmt Bestmile

Redakteur: Sven Prawitz

Der Zulieferer ZF integriert die Technik von Bestmile in sein Portfolio. Es soll eine Mobilitätsplattform für Flottenbetreiber entstehen.

Firma zum Thema

ZF arbeitet an einer Steuerungsplattform für Nutzfahrzeugflotten.
ZF arbeitet an einer Steuerungsplattform für Nutzfahrzeugflotten.
(Bild: ZF)

ZF hat die Konnektivitäts-Technik von Bestmile erworben. Der Zulieferer will damit eine Mobilitäts-Plattform für die Nutzfahrzeugindustrie einführen. Mit der neuen Technik will ZF den Güter- und Personentransporten deutlich besser koordinieren und managen können. Als Stichworte nennt das Unternehmen hier „Transportation as a Service“ (TaaS) und „Mobility as a Service“ (MaaS) für alle Arten von Mobilitätsanwendungen und Fahrzeugen.

Mit der Integration des Bestmile-Know-hows in das Portfolio von ZF will der Zulieferer eine sogenannte Orchestrierungs-Plattform anbieten. die die Informationsströme, Betriebsprozesse und Kontrollen in digital vernetzten Transport-Ökosystemen verbessert. Die Plattform unterstütze On-Demand-Mobilitätsanbieter dabei, jedes Fahrzeug in Echtzeit zu verwalten.

Mobilitässysteme verknüpfen

Weitere Entwicklungen werden ein vollautomatisches, KPI-gestütztes Konzept beinhalten, basierend Konnektivität für Planung, Streckenführung, Terminplanung und Disposition zwischen Bordtechnik, Fuhrparkoptimierung und künstlicher Intelligenz, heißt es in einer Mitteilung. Der Automobilzulieferer will damit höhere Automatisierungs- und Konnektivitätsstufen zwischen Mobilitäts- und Transportsystemanbietern und anderen Beteiligten anbieten.

(ID:47781325)