Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Cemat 2018

Durch Digitalisierung Logistik und Produktion vernetzen

| Autor/ Redakteur: Gerald Scheffels / Sven Prawitz

Die Digitalisierung hat zur Folge, dass Produktion und Logistik zusammenwachsen und die Logistik immer softwaregetriebener wird – ein zentrales Thema auf der Hannover Messe und der Cemat. Ein Überblick über einige interessante Anwendungen der Branche.

Firmen zum Thema

Vernetzung ist im Trend: hier ein Demonstrator von Steute für E-Kanban.
Vernetzung ist im Trend: hier ein Demonstrator von Steute für E-Kanban.
(Bild: Steute)

Durch die Digitalisierung ist es unvermeidbar, dass logistischer Aufwand mit der Produktion verschmilzt und die Softwaresteuerung eine immer wichtigere Position einnimmt. Das zeigen die Preisträger des VDA-Logistik-Awards – und auch die Messeszene: Hannover Messe und Cemat finden wieder zeitgleich statt. Der diesjährige VDA-Logistik-Award wurde erstmals an zwei Unternehmen vergeben – beide Male für eine Software: MAN erhielt den Preis für ein kostenoptimierendes Programm zur Leergutdisposition und Bosch für eine vernetzte Intralogistikanwendung für Fertigungswerke.

Insbesondere die von Bosch entwickelte Anwendung steht stellvertretend für einen Megatrend in der (Intra-)Logistik: Die größten Rationalisierungs- und Optimierungspotenziale sind nicht allein durch neueste Förder- oder Kommissionieranlagen zu erschließen, sondern durch Vernetzung und Digitalisierung.

Über den Autor