Suchen

Motorsport Engineering Edeltuner Carlsson meldet Insolvenz an

| Autor / Redakteur: Christoph Baeuchle / Jens Scheiner

Der Merziger Autoveredler Carlsson Autotechnik hat wegen Zahlungsunfähigkeit Insolvenz angemeldet.

Firma zum Thema

Sucht neue Investoren: Edeltuner Carlsson.
Sucht neue Investoren: Edeltuner Carlsson.
(Foto: Carlsson)

Ursache der Zahlungsprobleme seien Differenzen unter den Gesellschaftern, sagte Robert Schiebe von der Kanzlei Schiebe und Collegen, der als Insolvenzverwalter den Betrieb weiterführt. Schiebe ist nun auf der Suche nach neuen Investoren für den insolventen Automobilveredler. „Die Auftragslage ist auf den ersten Blick gut. Auch erste Gespräche mit Lieferanten und Kunden verliefen positiv“, ergänzt er. Deshalb werde er das Unternehmen mit allen 30 Mitarbeitern fortführen, um den Betrieb zu sanieren und einen Investor zu finden. „Ziel ist es, alle Bestellungen wie gewohnt zeitnah an die Kunden auszuliefern.“

Chinesischer Investor spring ab

Die Brüder Rolf und Andreas Hartge gründeten 1989 das Unternehmen. Namensgeber und Technologiepartner war der schwedische Rennfahrer Ingvar Carlsson, der zusammen mit Björn Waldegard und Walter Röhrl im Mercedes-Rallyeteam Rennsportgeschichte geschrieben hat. Die Gebrüder Hartge verkauften 2007 das Unternehmen an Mathias R. Albert, der bislang als Geschäftsführer für Carlsson aktiv war. Albert ist auch für die Autohaus-Gruppe Auto Domicil verantwortlich, die zahlreiche Citroën-Standorte betreibt. 2012 gab Albert 70 Prozent der Anteile an Carlsson an die Hongkonger Gruppe Zhongsheng ab. Der chinesische Investor sei jetzt nicht mehr bereit gewesen, das Unternehmen zu unterstützen, so Schiebe. Carlsson sollte ursprünglich für die chinesische Unternehmensgruppe nicht nur Entwicklungs- und Ingenieurdienstleistungen bereit stellen, sondern hatte auch den Ausbau seines Händlernetzes in China geplant.

Carlsson verdient vor allem mit dem Design und der Entwicklung von Zubehörteilen für Automobile wie Aluminiumräder, Karosserieteile, Innenausstattungen und Sportfahrwerken Geld. Auf dem Genfer Autosalon stellte der Tuner in diesem Jahr einen veredelten Smart vor. Im Jahr 2013 hatte Carlsson mit einem Umsatz von 30 Millionen Euro sein bis dahin bestes Ergebnis erzielt. Doch statt des angepeilten weiteren Umsatzwachstums brachen die Erlöse im folgenden Jahr um knapp die Hälfte ein: 2014 lag der Umsatz bei nur noch 18 Millionen Euro.

(ID:43393301)