Suchen

Engineering-Dienstleister

Henkel und RLE International arbeiten zusammen

| Autor/ Redakteur: Svenja Gelowicz / Svenja Gelowicz

Henkel und der Entwicklungsdienstleister RLE International wollen künftig kooperieren. Mit einer Allianz wollen sich die Partner als Design-in-Engineering-Spezialist für die Autoindustrie aufstellen.

Firmen zum Thema

Henkel und der Entwicklungsdienstleister RLE International wollen künftig zusammenarbeiten.
Henkel und der Entwicklungsdienstleister RLE International wollen künftig zusammenarbeiten.
( Bild: Henkel )

Henkel und RLE International haben ihre Zusammenarbeit verkündet. Mit einer Allianz wollen sie, so steht es in einer Mitteilung der Unternehmen, die Möglichkeiten zur Wertschöpfung ausweiten und sich als Spezialist für Design-in-Engineering etablieren. „Bei der Entwicklung neuer E-Mobilitätskonzepte und Innovationen im Leichtbau stellt das interdisziplinäre Know-how in Materialwissenschaft und Engineering einen wesentlichen Wettbewerbsvorteil dar“, erklärt Christian Kirsten, Corporate Senior Vice President, Henkel Transport & Metal. Gemeinsam mit RLE International will Henkel künftig unter dem Slogan „The Mobility Alliance“ zum „technischen Vorreiter“ werden – und dafür unter anderem die Möglichkeiten zur Simulation des Kollisionsverhaltens verbessern.

Der Entwicklungsdienstleister RLE ist Spezialist für Engineering in der Entwicklung und Konstruktion von Fahrzeugkomponenten – zum Beispiel für Konzeptentwicklung, Fahrzeug- und Sicherheitstechnik sowie Elektrik und Elektronik, E-Mobilität und Leichtbau.

EDL-Circle Wachsende Auftragsumfänge der OEMs und eine immer stärkere internationale Präsenz sind nur zwei der aktuellen Aufgaben für EDLs. Diese und andere Herausforderungen werden beim exklusiven Treffen der EDL-Branche thematisiert.
Alle Informationen und das Programm des EDL-Circle

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45620072)

Bosch Engineering GmbH; Stefan Bausewein; Lünendonk & Hossenfelder; RLE; csi; ; Henkel; Bertrandt; Mazda; Bain & Company; Carver; Elring Klinger; Auto-Medienportal.Net/Jaguar Land Rover; IAV; Patrick Langer, KIT; Porsche; Christoph Schönbach/Magna; Röchling Automotive; BBS Automation; CSI Entwicklungstechnik; Composites Europe; Wilfried Wulff/BMW; Novelis; Daimler; Edag; Opel ; Toroidion; Jens Scheiner/»Automobil Industrie«; Hyundai