Suchen

Entwicklung Initiative Open Source Messdatenmanagement

| Redakteur: Jens Scheiner

Die Automobilhersteller Audi, BMW und Daimler haben sich in der „openMDM Working Group“ zu einer Initiative zusammengeschlossen, die unter dem Dach der Eclipse Foundation die Entwicklung und Verbreitung von Open Source-Werkzeugen für Messdatenmanagement vorantreibt.

Firmen zum Thema

Die Gründungsveranstaltung der „openMDM Working Group“ fand am 11. Juli bei Audi in Ingolstadt statt. Teilnehmer (v. l.): Ralph Mueller (Eclipse), Walter Gold, Stefan Holz (beide Gigatronik GmbH), Hans-Jörg Kremer (Peak Solution), Ulrich Bleicher (BMW), Rainhard Hallermayer (ehem. BMW), Christoph Haas (science + computing), Hans-Georg Swolana (BMW), Hans Bothe (HighQSoft), Sven Wittig (Audi), Hans-Dirk Walter (Canoo), Gerwin Mathwig (Daimler) und Christian Krenner (Audi)
Die Gründungsveranstaltung der „openMDM Working Group“ fand am 11. Juli bei Audi in Ingolstadt statt. Teilnehmer (v. l.): Ralph Mueller (Eclipse), Walter Gold, Stefan Holz (beide Gigatronik GmbH), Hans-Jörg Kremer (Peak Solution), Ulrich Bleicher (BMW), Rainhard Hallermayer (ehem. BMW), Christoph Haas (science + computing), Hans-Georg Swolana (BMW), Hans Bothe (HighQSoft), Sven Wittig (Audi), Hans-Dirk Walter (Canoo), Gerwin Mathwig (Daimler) und Christian Krenner (Audi)
(Foto: openMDM Working Group / Hans-Dirk Walter)

Weitere Gründungsmitglieder sind die Softwareunternehmen Gigatronik GmbH, Science + Computing AG, Canoo Engineering AG, HighQSoft GmbH und Peak Solution GmbH.

Die Absicherung von Entwicklungen durch Tests erzeugt in der Automobilindustrie immer mehr und unterschiedliche Daten. Damit die Messdaten der unterschiedlichen Prüfsysteme an anderer Stelle oder zu anderen Zeiten stets bedeutungsrichtig interpretier- und vergleichbar sind, müssen sie herstellerunabhängig zusammen mit ihren beschreibenden Informationen – den sogenannten Metadaten – dokumentiert werden. Das branchenweit anerkannte Format dazu ist der Standard „Open Data Service (ODS)“ der „Association for Standardisation of Automation and Measuring Systems (ASAM)“, kurz ASAM ODS.

Um ASAM-ODS-basierte Lösungen schnell durch Wiederverwendung von Software, Konfiguration und Administration umzusetzen, wurde von zirka 30 Fahrzeugherstellern, Zulieferern und Dienstleistern in Kooperation der Methoden- und Softwarebaukasten „openMDM“ entwickelt. Die daraus entstandene „openMDM Eclipse Working Group“, arbeitet an der Weiterentwicklung und Verbreitung der Software.

(ID:42854857)