Interieur Iseled-Allianz mit fünf neuen Mitgliedern

Redakteur: Lena Straßberger

Der Verbund, der einen Standard für die Innenraumbeleuchtung schaffen will ist nun auf knapp 40 Mitglieder angewachsen.

Firmen zum Thema

Die neue C-Klasse von Mercedes hat im Innenraum mehrere LED-Lichtbänder. Iseled will einen technischen Standard für die elektronische Steuerung solcher LEDs schaffen.
Die neue C-Klasse von Mercedes hat im Innenraum mehrere LED-Lichtbänder. Iseled will einen technischen Standard für die elektronische Steuerung solcher LEDs schaffen.
(Bild: Daimler)

Die Iseled Allianz gibt bekannt, dass mit Alps Alpine, Grammer, Harvatek, Osram Continental und Yanfeng fünf weitere Mitglieder dem Verbund beigetreten sind. Somit kommt das offene Branchenbündnis aktuell auf 38 Unternehmen. Diese soll die gesamte Wertschöpfungskette abdecken, um Iseled als Standardlösung zu etablieren.

Der in München ansässipge Halbleiterentwickler Inova hat die Iseled Allianz im Jahr 2016 initiiert. Der Verbund will einen technischen Standard für die Beleuchtung im Fahrzeuginnenraum durchsetzen. Zuletzt wurde das Protokoll um ein neues Bus-Konzept erweitert. Damit könne der Iseled-Standard neben LED-Elementen auch andere Komponenten wie Matrix-LED-Leuchten, Sensoren und Aktoren über eine Zweidrahtleitung ansteuern lassen.

(ID:47161141)