Suchen

Elektromobilität Schaeffler kauft E-Motor-Spezialisten Elmotec Statomat

| Redakteur: Svenja Gelowicz

Der Zulieferer Schaeffler hat Elmotec Statomat übernommen. Das hessische Unternehmen stellt Fertigungsmaschinen für den Bau von Elektromotoren in Großserien her.

Firmen zum Thema

Schaeffler hat Elmotec Statomat mit Sitz in Karben bei Frankfurt am Main gekauft.
Schaeffler hat Elmotec Statomat mit Sitz in Karben bei Frankfurt am Main gekauft.
(Bild: Schaeffler)

Der Automobilzulieferer Schaeffler hat den E-Motor-Spezialisten Elmotec Statomat gekauft. Das Unternehmen mit Sitz in Karben bei Frankfurt am Main ist ein Hersteller von Fertigungsmaschinen für den Bau von Elektromotoren in Großserien und Experte im Bereich der Wickeltechnik. Mit dem Kauf will Schaeffler seine Fertigungskompetenz in Sachen Elektromobilität ausbauen und „künftig die gesamte Industrialisierung des Elektromotorenbaus lückenlos im Unternehmen abbilden und die letzte bestehende Technologielücke bei der Herstellung von Rotoren- und Statoren schließen“, sagt Klaus Rosenfeld, Vorstandsvorsitzender der Schaeffler AG.

Die Übernahme soll nach Vorliegen aller Vollzugsbedingungen im ersten Quartal 2019 abgeschlossen werden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Bereits Ende 2016 hat Schaeffler das Unternehmen Compact Dynamics GmbH – einen Entwicklungsspezialisten auf dem Gebiet elektrischer Antriebskonzepte – erworben. Mit der Übernahme von Elmotec Statomat würden, so Schaeffler, diese Kompetenzen um das Know-How zur Großserienfertigung von Statoren für Elektromotoren komplettiert.

Über Elmotec Statomat

Das inhabergeführte Unternehmen Elmotec Statomat, das im Jahr 2017 einen Umsatz von rund 40 Millionen Euro erwirtschaftete und zurzeit rund 200 Mitarbeiter beschäftigt, ist Spezialist für Fertigungsmaschinen im Elektromotorenbau, vor allem auf dem Gebiet der Statorenfertigung. Viel Know-how hat Elmotec bei individuell skalierbaren Wickeltechniken. Vor allem die Technik der Stabwellenwicklung würde für die Elektromobilität mit Blick auf Leistungsdichte, Wirkungsgrad und effiziente Großserienfertigung künftig wichtig.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45629447)