Suchen

Personalien Schlüsselpositionen werden neu besetzt

| Autor: Jens Scheiner

Skoda und der VDA berufen den VW-Chef Herbert Diess in ihre Gremien, Thomas Steg darf zurück zu VW, Simufact Engineering ernennt einen neuen CEO und die RWTH Aachen einen neuen Leiter des Lehrstuhls für Technologie der Fertigungsverfahren. Ein Überblick.

Firmen zum Thema

Der VW-Konzernchef Herbert Diess ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender bei Skoda und neues Mitglied im Vorstand des VDA.
Der VW-Konzernchef Herbert Diess ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender bei Skoda und neues Mitglied im Vorstand des VDA.
(Bild: VW)

Viel Verantwortung für eine einzelne Person: Herbert Diess ist nicht nur VW-Konzernchef, sondern übernahm auch den Aufsichtsratsvorsitz bei Skoda und ist zudem auch Nachfolger von Matthias Müller im Vorstand des VDA. Zurück im VW-Konzern ist wieder Thomas Steg. Der Cheflobbyist übernimmt erneut seine Funktion als Leiter der Konzern-Außenbeziehungen.

Während der bisherige CEO und Geschäftsführer von Simufact Engineering, Michael Wohlmuth, seine Position an seinen Co-Geschäftsführer und CTO Hendrik Schafstall übergeben hat, folgt bei der Lotus Group Feng Qingfeng auf Jean-Marc Gales, der das Unternehmen aus persönlichen Gründen verlassen hatte.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 7 Bildern

Die Porsche Engineering Group hat eine zusätzliche Geschäftsführer-Position geschaffen und diese seit dem 1. Juni mit Peter Schäfer besetzt.

Das Automotive-Geschäft von Renesas verantwortet künftig Olav Schulte und die RWTH Aachen bekommt nach 23 Jahren einen neuen Leiter des Lehrstuhls für Technologie der Fertigungsverfahren am Werkzeugmaschinenlabor WZL.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45341892)

Über den Autor

 Jens Scheiner

Jens Scheiner

Redaktioneller Mitarbeiter Online/Print, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE