Suchen

Lasertechnik SPI übernimmt JK Lasers

| Redakteur: Jens Scheiner

Der zur Trumpf Gruppe gehörende Laserhersteller SPI Lasers übernimmt mit Wirkung zum 15. April 2015 das Unternehmen JK Lasers.

Firmen zum Thema

JK Laser stellt in Rugby, Großbritannien, seit 1972 Hochleistungslaser für industrielle Anwendungen her.
JK Laser stellt in Rugby, Großbritannien, seit 1972 Hochleistungslaser für industrielle Anwendungen her.
(Foto: Trumpf )

JK Lasers entwickelt seit mehr als 40 Jahren Hochleistungs-Laser für die industrielle Anwendung und erwirtschaftete zuletzt einen Jahresumsatz von 17,6 Millionen Euro. Kernkompetenz des bisher zur GSI Group gehörenden Unternehmens sind Faserlaser mit Leistungen zwischen 100 Watt und 4 Kilowatt sowie Combiner für das Zusammenführen von Laserquellen und andere Strahlführungs-Komponenten. Wie das Unternehmen mitteilte zählen zu den wichtigsten Zielgruppen Hersteller von Maschinen für Laserschneidanwendungen und für generative Fertigungsverfahren. Firmensitz von JK Lasers ist Rugby in England. Die Zentrale von SPI Lasers in Southampton liegt nur wenige Fahrstunden entfernt. Rugby wird künftig für SPI als zusätzliches Produktions- und Entwicklungszentrum für Faserlaser und optische Komponenten fungieren.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43324530)